Popperklopper - Plattenkritiken

Popperklopper - Keine Geheimnisse - EP / Höhnie Records

Tracklist:

Side 1:
01.) Keine Geheimnisse
02.) Emergency

Side2:
01.) Infotainment
02.) Family values

Kritik:

Eigentlich hätte ich gedacht, dass die neue Popperklopper wieder eher
in Richtung Deutsch-Punk geht. Auf der EP findet ihr allerdings nur
einen Song in deutscher Sprache. Die anderen drei Songs sind in
englisch. Aber auch die englischen Songs sind keinesfalls schlecht.
Wie gewohnt bekommt man von Popperklopper wieder gesellschaftskritische
Lyrics in melodischen Punk verpackt. Besonders der deutsche Song,
der auf der EP vertreten ist "Keine Geheimnisse" passt perfekt in
unsere Zeit, wo sich ein Großteil der Bevölkerung als Spanner
entpuppt (Big Brother lässt grüßen).
Insgesamt merkt man der EP schon an, dass die Leute von Popperklopper
etwas älter geworden sind. Das soll jetzt nicht heißen, dass die EP
schlecht ist, sondern einfach dass man von Popperklopper normal etwas
anderes gewohnt ist.




Popperklopper - Learning to Die - CD / Höhnie Records (LP bei Weird-Science-Records)

Tracklist:

01.) Deine Zeit
02.) Keine Geheimnisse
03.) Vorbei
04.) Denim demon
05.) Thinking about life
06.) Gefährliches Halbwissen
07.) Ordinary Maniac
08.) Laufrad
09.) Riot on the Rocks
10.) Deserts sun
11.) Waiting
12.) Blackout

Kritik:

Beim neuen Album von Popperklopper zeichnet sich ihr
Trend zu englischen Texten wieder ab, der mit der letzten
EP begonnen hat. Auf dem Album finden sich nur 5 deutsche
Songs und 7 englische. Kommt mir irgendwie so vor, als
wollten sie unbedingt vom Deutsch-Punk-Image weg.
Musikalisch gefällt mir das Album eigentlich ziemlich gut,
sowohl die deutschen als auch die englischen Songs. Die
Musik kann man einfach als Punk Rock bezeichnen, das trifft
den Sound von Popperklopper meiner Meinung nach ziemlich
gut.
Die CD kommt in fettem Digi-Pack, was eigentlich für
Höhnie-Verhältnisse ziemlich ungewöhnlich ist. Besonders
hat mich gewundert, dass die CD-Version bei Höhnie Records
erschienen ist und die LP-Version bei Weird-Science Records.
Hätte ich eigentlich anders herum erwartet, aber egal, ich
denke das Album ist auf jeden Fall kein Fehlkauf.