ZSK - Plattenkritiken

ZSK - Riot Radio CD / Wolverine Records

Tracklist:

01.) Küsst die Faschisten
02.) Dare to Revolt
03.) Riot Radio
04.) Was du tust
05.) Where are you?
06.) Wer? Wann? Wo?
07.) Upside Down
08.) Take some time
09.) Mein Staat
10.) My world
11.) Und genau da gehen unsere Wege auseinander
12.) Alienation
13.) One Day

Kritik:

Endlich ist das lang erwartete Debut-Album von ZSK da. Eigentlich
habe ich bisher ZSK eigentlich immer vermieden, weil ich sie eigentlich
nur für einen deutschen NOFX-Abklatsch gehalten habe, da die eben immer
mit Skate-Punk in Verbindung gebracht wurden. Aber seit ich diese CD
in den Händen halte hat sich mein Bild über ZSK radikal geändert. Riot
Radio ist absolut kein billiger Ami-Skate-Punk, sondern intelligenter
und politischer Punk, teilweise in Deutsch und teilweise in Englisch.
Nach diesem Album zählen ZSK zu den besten Bands im deutschen Punk-Bereich.
Kaum eine Band besitzt so viel politischen Anspruch wie ZSK, ohne dabei
ins Parolen-Gedreschen abzugleiten. Ich bin echt begeistert von der Band.
Dazu kommen dann noch die beiden Video-Clips, die sich auf der CD
befinden und sich um PETA und den G8-Gipfel in Genua drehen. Hier kann
ich echt nur eins sagen: KAUFT EUCH DIE CD!!!!!





ZSK - From protest to resistance CD + Info-CD / Band-Homepage / Bitzcore

Tracklist:

01.) Keine Angst
02.) We are the kids
03.) Was uns noch übrig bleibt
04.) Fight for more
05.) Zähl die Stunden
06.) Business as usual
07.) Dabei sein ist alles
08.) Hello 1984
09.) This is our answer (raise your fist)
10.) Was wir wollen
11.) Small Steps
12.) Kein Mensch ist Illegal
13.) Time to lose

Kritik:

ZSK kommen aus Göttingen und gründeten sich im Jahre 1997. Zwei Jahre
nach dem Debüt-Album "Riot Radio" und eín paar Monate nach dem
Erscheinen der Single "If liberty means anything at all" (mit der der
Wechsel von Wolverine Records zu Bitzcore eingeleitet wurde) gibts jetzt
endlich einen neuen Longplayer.
Musikalisch sind die Jungs ihrem Stil treu geblieben. Nach wie vor gehts
in Richtung Skatepunk und ich würde ZSK am ehesten mit Anti-Flag vergleichen.
Melodischer Skate-Punk mit hochpolitischen Texten. Auch wenn ich nicht
unbedingt der Freund von Skate-Punk bin, bin ich von ZSK mal wieder begeistert.
Um was es in Songs wie z.B. "Hello 1984" oder "This is our answer (raise your
fist)" geht muss ich wohl nicht groß erklären. Wirklich gelungene Texte ohne
Phrasen-Gedresche und Peinlichkeiten. Mein absoluter Lieblings-Song auf dem
Album ist "Kein Mensch ist Illegal".
Dickes Lob geht auch ans Label für die Aufmachung der CD. Die CD kommt in
schönem Digi-Pack mit eine dicken Booklet in dem es neben Fotos, den kompletten
Texten auch noch ein paar Worte zu den jeweiligen Texten von der Band gibt.
Weiterhin liegt der CD nochmal eine Bonus-Video-CD bei. Auf dieser Bonus CD
findet man ein paar Video-Trailer zur Kampagne "Kein Mensch ist Illegal" und
zu verschiedenen Tierrechts-Themen und außerdem gibts noch ein paar Flyer und
Sprühschablonen auf der CD.
Ich bin begeistert von der CD. Meiner Meinung nach nochmal 'ne Spur besser als
der erste Longplayer der Band.





ZSK - Wenn so viele schweigen müssen wir noch lauter schreien DVD+CD / Band-Homepage / Bitzcore

Tracklist:

DVD:
01.) Keine Angst
02.) Zähl Die Stunden
03.) Fight For More
04.) Mein Staat
05.) No Woman No Cry
06.) This Is Our Answer
07.) Küsst Die Faschisten
08.) Was Wir Wollen
09.) Was Uns Noch Übrig Bleibt
10.) Riot Radio
Jahre ZSK - Banddoku
Bonusmaterial:
11.) One Day (Video, 1999)
12.) Keine Angst (Video, 2004)
13.) Alles Steht Still (Video, 2006)
14.) Festival Sommer 2006
15.) Kein Bock Auf Nazis
16.) Promovideo 2005
17.) Fotoalbum

Audio-CD:
01.) Spiel Auf Zeit
02.) Es Ist Zu Spät
03.) Food Not Bombs
04.) Und Trotzdem Weiter
05.) No Woman No Cry
06.) End Of The World
Live:
07.) Zähl Die Stunden
08.) Fight For More
09.) Mein Staat
10.) No Woman No Cry
11.) This is Our Answer (Raise Your Fist)
12.) Küsst Die Faschisten
13.) Was Wir Wollen
14.) Was Uns Noch Übrig Bleibt
15.) Riot Radio

Kritik:

Seit dem Release des letzten ZSK Albums ist gerade mal ein Jahr
vergangen, schon schiebt die Band eine DVD nach. Vor kurzem, also
auf jeden Fall nach Release der DVD, hat sich die Band allerdings
aufgelöst und somit stellt das hier wohl gleichtzeitig auch ein
Abschieds-Geschenk der Band dar. Zudem gab es die Band mit Veröffentlichung
dieser DVD ganze 10 Jahre und in dieser Zeit hat sich einiges getan
bei der Band.
Neben einem Live-Ausschnitt von einem Konzert aus dem Jahr 2005 gibts
auf der DVD auch eine ausführliche Band-Doku. Hierbei wird die Geschichte
der Band erzählt und das ganze wird mit Video-Aufnahmen aus der kompletten
Schaffenszeit der Band vermischt. Neben Live-Aufnahmen gibts auch Aufnahmen
von den Fahrten zu Konzerten, aus dem Tonstudio oder auch die ersten Konzerte
mit Stromgenerator. Eigentlich ganz nett anzusehen und sicherlich auch für
Leute interessant, die die Band bisher nicht kennen. Allerdings nervt mich
das ständige Rumgehampel des Sängers schon etwas mit der Zeit. Insgesamt aber
sehr sympathische Band, die auch was zu sagen hatte und auch vom politischen
Standpunkt her sehr unterstützenswert ist/war. Neben der DVD gibts noch eine
Audio-CD dazu. Darauf befinden sich neben sechs bisher unveröffentlichten
Songs auch neun Live-Songs. Hier bekommt man also sehr viel geboten fürs
Geld und eigentlich spricht nichts dagegen, sich die DVD zuzulegen ...