Wissmut - Plattenkritiken

Wissmut - Sonne und Mond - LP / Band-Homepage / Major Label

Tracklist:

Seite A:
01.) Sonne und Mond
02.) In die Stille
03.) Leben
04.) Ich wollt' es nicht

Seite B:
01.) Wo du bist
02.) Das Schiff II
03.) Feindbild One
04.) Liquid Song

Kritik:

Die Art zählten wohl zu einer der bekanntesten Underground-Bands der DDR, die
dazu dann nach der Wende auch in den westlichen Bundesländern bekannt wurde. Bei
Wissmut handelt es sich um das Nachfolgeprojekt von Die Art und mit dem Album
"Sonne und Mond" erscheint jetzt nach einer Single auch der Debüt-Longplayer auf
dem Major Label.
Musikalisch bekommt man eine Mischung aus Gothic, Wave und etwas poppigem Punk.
Dazu kommen persönliche, deutsche Texte, die immer einen melancholischen Beigeschmack
haben. Schwere Gitarren, Pop-Elemte und eine leise Stimme des Sängers sind leider
absolut nichts für mich. Ich persönlich kann der Platte nichts abgewinnen. Wir mir
irgendwie schon nach der ersten Seite langweilig und vor allem die teilweise vorkommenden
Gothic-Elemente nerven mich etwas. Nicht mein Fall.