We Once Loved - Plattenkritiken

Winston & George / We Once Loved - New kids on the block Split - CD / Band-Homepage / Major Threat

Tracklist:

Winston & George:
01.) Do You Know What I Mean When I Say Fuck The Gang In Green
02.) Uniforms Should Only Exist In Porn Movies
03.) All Has Ist End
04.) I?ve Seen Apes In The Jungle But I Haven?t Seen God In A Church
05.) Toni Schäuble
06.) There Is No Rush Hour In A City Without Rushes And Hours
We Once Loved:
07.) Intro
08.) My Time
09.) You Tried To Break Us
10.) Interlude
11.) Welcome To Liberty Island
12.) When Eagles Smell Black Gold
13.) Count Me Out
14.) To The Beloved Pt. 2

Kritik:

Bisher ist Major Threat hauptsächlich als Mailorder in
Erscheinung getreten, jetzt beginnen allerdings auch
Label-Aktivitäten, u.a. mit der hier vorliegenden Split
CD von zwei noch recht unbekannten Hardcore-Bands aus
Deutschland.
Die ersten sechs Songs steuern Winston & George aus
Herne (Ruhrpott) bei. Ich kann nicht genau sagen seit
wann die Band existiert, ihr Demo wurde jedenfalls 2007
veröffentlicht. Soweit ich weiss gibts neben dem Demo
bisher noch keine weitere Veröffentlichung der Band.
Musikalisch liegen Winston & George irgendwo zwischen
Old-School und 90er New-School-Hardcore mit einigen
Metal-Riffs. Die Metal-Einflüsse halten sich allerdings
dezent im Hintergrund, dafür gehts meist kräftig nach
vorne los. Aber auch Breaks und manchmal etwas ruhigere
Passagen finden sich in den sechs Songs. Etwas gewöhnungs-
bedürftig ist allerdings die schrille Stimme des Sängers.
Auch wenns die Songtitel vermuten lassen (die ich
übrigens für sehr gelungen halte, die dazugehörigen
Lyrics natürlich auch), hier gibts definitiv keinen
modernen Thrashcore.
Beim zweiten Teil der CD steuern schließlich noch
We Once Loved aus Potsdam acht weitere Songs bei. Wie
auch ihre Split-Kollegen haben We Once Loved im Jahr
2007 ein Demo veröffentlicht. Ähnlich wie bei Winston
& George gibts bei den acht Songs hier melodischen
und druckvollen Old-School-Hardcore mit einem modernen
Touch. Allerdings gehen die Songs straighter nach vorne
und sind allesamt kurz und knackig. Welche der beiden
Bands hier mein Gewinner ist, kann ich nicht sagen ...
sowohl We Once Loved als auch Winston & George gefallen
mir ziemlich gut.
Aufmachung der CD sieht recht schick aus, lässt
allerdings durch die grellen Neonfarben und den Stil
eher an Thrashcore denken. Das soll aber kein Kritik-
Punkt sein, finde die Aufmachung ansprechend. Im Booklet
befinden sich übrigens auch die kompletten Songtexte.