Voodoo Glow Skulls - Plattenkritiken

Voodoo Glow Skulls - Adicción, Tradición y Revolución - CD / Band-Homepage / Victory Records

Tracklist:

01.) Ghettoblaster
02.) Adicción, Tradición, Revolución
03.) Mayhem and murder
04.) Smile now, cry later
05.) DD don't like Ska
06.) Día de los muertos
07.) Eville
08.) Cochino
09.) Disaster
10.) Musical Pollution
11.) We represent
12.) Enter the dragon
13.) Bastard Music
14.) Used to love her

Kritik:

Die Voodoo Glow Skulls aus den USA existieren mittlerweile bereits seit
16 Jahren. In dieser Zeit hat die Band insgesamt sieben Alben veröffentlicht
und war oft auf Tour. Der neue Longplayer mit dem Titel "Adicción, Tradición
y Revolución" erscheint die Tage auf Victory Records.
Musikalisch sind die Voodoo Glow Skulls am besten als Ska-Hardcore zu
beschreiben. Wie kaum eine andere Band mischen Voodoo Glow Skulls Hardcore,
Punk-Rock und Ska. Im Vergleich zu anderen Ska-Punk-Bands, sind bei den Voodoo
Glow Skulls aber vor allem die Hardcore und die Ska-Elemente im Vordergrund,
Punk-Rock spielt eher eine nebensächliche Rolle. Das hat den Vorteil, dass das
Ganze wesentlich aggressiver und energiegeladener rüberkommt. Dazu gibts es
teilweise humorvolle und teilweise politische Texte, wobei der Humor auch bei
den politischen Songs nicht verloren geht. Die Texte sind teilweise auf Englisch,
teilweise allerdings auch auf Spanisch. Dazu gibts dann noch eine Cover-Version
(auf jedem ihrer Alben gibt es eine Cover-Version) von den Guns'n'Roses.
Die Aufmachung der CD ist auch gelungen. Im Booklet findet man neben einer ewig
langen Grußliste auch die kompletten Texte der Band (die spanischen Songs aber
leider ohne englische Übersetzung).
Insgesamt also durchaus ein gelungener Longplayer, der sowohl was für Liebhaber der
Band ist, als auch für Leute, die die Band bisher noch nicht kannten.