Venomous Concept - Plattenkritiken

Venomous Concept - Retroactive Abortion - CD / Band-Homepage / Ipecac Recordings / Southern Germany

Tracklist:

01.) Weirdo
02.) Oink!
03.) Rhetoric
04.) I said it before
05.) Freakbird
06.) Infest
07.) Life's fine
08.) Idiot Parade
09.) Hard on
10.) Group Hug
11.) Anti-Social
12.) Run Around
13.) Smash
14.) Monkey see - Monkey beat
15.) Total recall
16.) Brain Crash

Kritik:

Wirklich lange gibt es die Band Venomous Concept noch nicht. Wenn ich richtig
informiert bin, wurde die Band erst im Jahr 2003 gegründet. Ein Jahr später
gibt es jetzt den ersten Longplayer. Zumindest die Band-Mitglieder sind keine
Unbekannten mehr. Mit dabei sind Shane Embury (Napalm Death), Buzz Osbourne
(Fantomas), Kevin Sharp (Brutal Truth) und Danny Herrera (Napalm Death).
Wohin das musikalisch führt dürfte wohl klar sein. Venomous Concept liegen
irgendwo im Crust/HC Bereich. Da merkt man gleich beim ersten Song. Wirklich
viel hatte ich mir von der Band nicht erwartet, da es wohl haufenweise
Negativ-Beispiele dafür gibt, wenn bei einer neuen Band Werbung mit den ex-Bands
der Mitglieder gemacht wird. Was ich hier aber zu hören bekommt haut mich vom
Hocker und gefällt mir ausgesprochen gut. Man merkt das in den Jungs noch jede
Menge Energie und Wut steckt.
Leider habe ich hier nur eine Vorab CDR des Albums vorliegen und somit dürfte
wohl die Track-Liste nicht stimmen (beim Final-Release wird wohl die Reihenfolge
etwas anders sein). Außerdem kann ich leider auch nichts über das Artwork sagen
und auch die Texte liegen mir nicht vor. Ansonsten bin ich aber ziemlich begeistert
von der Scheibe.