Trend - Plattenkritiken

Trend - Das Produkt - CD / Band-Homepage / Plastic Bomb Records

Tracklist:

01.) Wir haben einen Auftrag
02.) Sag nicht mehr Gefühl
03.) Ernüchterung bleibt
04.) Scharfe Kanten
05.) Blasser Teint
06.) Grosser Saal
07.) Thälmann Tombola
08.) Echte Russen
09.) Bauchschuss
10.) Lauwarm
11.) Simone voll im Rausch
12.) Aus dem Schrank
13.) Das Produkt
14.) Nicht die Gesunden

Kritik:

Trend bringen mit dem Longplayer "Das Produkt" ihr erste Veröffentlichung raus und die erscheint
auf Plastic Bomb Records. Um die Vergangenheit der Band-Members wird ein Geheimnis gemacht, obwohl
das Leute wie mich brennend interessiert. Deshalb kann ich euch hier auch nicht sagen woher die Band
kommt und wie lange es die Band schon gibt.
Und auch den Musik-Stil von Trend zu beschreiben fällt schwer. Erinnert textlich irgendwie an die
Fehlfarben und musikalisch spielt man hier trashigen Punk-Rock mit einer Stimme, die irgendwie an
Claus (ex-Knochenfabrik) erinnert. Aber man tut Trend auf jeden Fall unrecht, wenn man versucht sie
in eine Schublade zu zwängen. Textlich gibt es momentan kaum eine deutschsprachige Band außer Oma
Hans, die an Trend rankommt (Zitat vom Song "Aus dem Schrank": "Ich kenne den Planeten ganz genau/ich
seh' die Spacenight jede Nacht/und höre zu, was man so erzählt/Globalisierung findet jetzt im Wohnzimmer
statt"). Einfach klasse die Texte. Aber auch die Musik passt perfekt dazu. Trashiger
Punk, der teilweise mal schneller, im nächsten Songs mal wieder etwas langsamer ist. Klasse.
Also für mich ist das Debüt-Album von Trend auf jeden Fall eine Überraschung und zwar eine sehr
positive. Kann ich nur weiterempfehlen.





Trend - Navigator - CD / Band-Homepage / Plastic Bomb Records

Tracklist:

01.) Bereit
02.) Standortvorteil
03.) Gott hat keine Flugzeuge
04.) 1970
05.) Mann in Uniform
06.) Das Ende der Experimente
07.) Rue Love
08.) Pop Anamour
09.) Mehr Rockelemente
10.) Was soll's
11.) 5 Uhr Morgens
12.) Stopf alles rein
13.) Unsere Mission

Kritik:

Trend gründeten sich um Jahr 2001 und legen im Jahr 2003 ihren
ersten Longplayer vor, mit dem die Band auf sich aufmerksam
machte. Danach gabs dann die "Gott hat keine Flugzeuge" Single
und jetzt legt man den zweiten Longplayer vor. Die CD-Version
kommt wieder auf Plastic Bomb Records, die Vinyl-Version
erscheint diesmal auf Sounds of Subterrania.
Musikalisch macht die Band da weiter, wo sie mit ihrer letzten
Single aufgehört hat und geht somit konsequent weiter ihren
Weg. Minimalistischer 80er Punk, sehr trashig und durchaus
auch Anleihen an die Neue Deutsche Welle. Liegt irgendwo
zwischen Fehlfarben und KFC. Ein eigenständiger Sound-Mix,
der wirklich klasse klingt, wozu sicherlich auch die trashige
Produktion ihren Teil beiträgt. Für Abwechslung ist definitiv
gesorgt und hin und wieder kommt diesmal auch ein Waldhorn zum
Einsatz. Die meisten Songs besitzen absoluten Ohrwurm-Charakter
und bleiben schon nach dem ersten Hören im Ohr hänge (z.B. das
absolut geniale "Gott hat keine Flugzeuge", aber auch "5 Uhr
morgens" oder "Unsere Mission"). Dazu gibts intelligente deutsche
Texte, die durchaus auch politischen Anspruch haben, allerdings
meist mit einem Augenzwinkern. Sehr gelungener zweiter Longplayer.
Auch die Aufmachung sieht sehr schick aus. Die Version die ich hier
habe kommt in einer DVD-Hülle und diese ist in eine Pappschachtel
mit dem aufgedruckten Cover verpackt. Die CD kommt aber laut
Info-Blatt in 4 verschiedenen Version ...