Trabireiter - Plattenkritiken

Trabireiter - Im Centrum: Live in Erfurt - CD / Band-Homepage / Psycho-T Records

Tracklist:

01.) Freund und Feind
02.) Sabine
03.) Penn bei mir
04.) Seid lieb!
05.) Rote Rosen
06.) Meine Freundin
07.) Ich werd' jetzt schwul
08.) Assis sind nie alleine
09.) Wir sind die Kings
10.) Schweine + Benzin
11.) Bäng Bäng
12.) Die Leinen los
13.) Tischfußballhooligans
14.) Thüringen
15.) Tränen beim Abschied
16.) Das waren Hits
17.) Kind aus der Zone

Kritik:

Von der Band hatte ich bisher noch nie etwas gehört, nach
einer Google Recherche bin ich darüber aber auch ganz froh.
Trabireiter sind wohl aus der ostdeutschen Rechtsrock-Band
Brutale Haie hervorgegangen und die erste Scheibe ist auf
dem rechtsoffenen DIM Records erschienen. Grund genug die
Band zu boykottieren.
Hahaha, nach Hören der CD frage ich micht echt ob es viele
Leute gibt, die sich jemals freiwillig so 'nen Dreck hier
reinziehen. Absolut peinlicher Bauern-Oi/-Rock mit völlig
beknackten Texten. Dazu kommt noch das dumme Gelaber der
Typen auf der Bühne (ist ja 'ne Live-CD), die noch dazu
homophobe Flachpfeifen sind. Habe echt nicht mehr als sieben
Songs ausgehalten, bevor ich die CD aus meinem Player genommen
und in die Mülltonne gestopft habe. Bin schockiert das es
tatsächlich Labels gibt, die so 'nen Quatsch auf CD pressen
lassen und Leute, die die Platten von Trabireiter (schon der
Name klingt wie ein schlechter Scherz) kaufen oder gar ein
Konzert besuchen. Werde in Zukunft einen grossen Bogen um die
Band machen und jede weitere CD, die mir von ihnen in die Hände
kommt, direkt in den Müll schmeissen. Hahaha, und Leute die so
'ne Band tatsächlich mögen, verachte ich ...