Thrashington D.C. - Plattenkritiken

Thrashington D.C. / Killin' It - Split it in - 7" / Band-HomepageSpastic Fantastic Records + viele weitere Labels

Tracklist:

Killin' It:
01.) Suicide pact for pigs
02.) Last Night's party
03.) Permanent vacation

Thrashington D.C::
01.) A is for apathy
02.) Jägermeister's Army
03.) Boy scout genocide
04.) I hate you punk-rock

Kritik:

Split 7" dieser beiden noch recht neuen Bands aus den USA
und Frankreich.
Die ersten drei Songs dazu steuern Killin' It aus New Jersey
bei. Die Band habe ich vor ein paar Wochen live als Vorband
von Limp Wrist gesehen und konnte nicht viel damit anfangen.
Ihr Beitrag für diese Split 7" gefällt mir dagegen schon
wesentlich besser. Killin' It spielen schnellen Hardcore mit
starkem Thrashcore-Einschlag. Musikalisch irgendwo zwischen
R.A.M.B.O., D.R.I. und Suicidal Tendencies. Bin auf jeden Fall
positiv überrascht von den Songs, da mich die Band live überhaupt
nicht überzeugen konnte.
Thrashington D.C. kommen aus Frankreich und sind mir bisher
nur durch ein paar Songs in der Maximum Rock'n'Roll Radiosendung
aufgefallen. Bei dem genialen Namen denkt man natürlich zuerst
einmal an astreinen Thrashcore, aber so thrashig sind sie dann
doch nicht. Die fünf Jungs spielen High-Speed Hardcore-Punk,
der die Wurzeln eindeutig in den 80ern hat, aber auch aktuelle
Einflüsse von Bands wie Tear It Up oder DS 13 nicht verleugnen
kann. Klar gibts auch mal ein paar ruhigere Circlepit-Parts,
meistens befindet sich die Band von der Geschwindigkeit eher
auf der Überholspur. Gelungene vier Songs und ich bin gespannt
auf die kommende 12".
Veröffentlicht wurde die Split 7" von 13 verschiedenen d.i.y.
Labels aus Frankreich, Deutschland und Belgien. Die Single kommt
mit einem schön gezeichneten, farbigen Cover und Textblatt mit den
kompletten Songtexten.