Thee Butcher Orchestra - Plattenkritiken

Thee Butcher Orchestra - Stop talking about music (lets celebrate that shit) - CD / Band-Homepage / Voodoo Rhythm Records

Tracklist:

01.) Little scared to wake up
02.) Everybody's got the devil inside
03.) You Betcha
04.) Right Now
05.) Coconut Heart
06.) Drama Queen
07.) Stop talking about music
08.) Don't ditch me
09.) Long white black
10.) Shaken down
11.) Knock you out
12.) Don't ask me why
13.) Gin Tonic

Kritik:

Hmm, wirklich viel über die Band kann ich euch leider nicht erzählen,
da ich sie selbst kaum kenne. Die Band kommt auf jeden Fall aus Brasilien
und dürfte seit ca. 8 Jahren existieren (ihre erste Veröffentlichung kam
zumindest 1996 raus). Passend zur aktuellen Europa-Tour gibts hier auch
den neuen Longplayer auf Voodoo Rhythm Records.
Musikalisch gibts hier eine Mischung aus schnellem Punk-Rock und Blues.
Die Platte verbreitet auf jeden Fall sehr schnell eine sehr gute Stimmung
und lässt mit Sicherheit kein Bein ruhig stehen. Blues meets The Stooges
meets the Rolling Stones beschreibt die Musik eigentlich ganz gut. Dazu
kommen einprägsame Refrains und englische Lyrics. Auch wenn das nicht
unbedingt die Musik ist, die ich sonst höre, gefällt mir die Platte recht
gut.
Zur Aufmachung kann ich leider nichts sagen, da ich hier nur ein Promo-
Exemplar rumliegen habe, das nicht im Original-Artwork daher kommt ...