The Stupids - Plattenkritiken

The Stupids - Peruvian Vacation - CD / Band-Homepage / Boss Tuneage Records

Tracklist:

01.) It's Fun To You
02.) Wipe Out
03.) You Shoulda Listened
04.) Always Never Fun
05.) I Scream Inside
06.) You Die
07.) Peruvian Vacation
08.) This Is The Norm?
09.) So Much Fun
10.) Born To Built To Grind
11.) In Bed At Night
12.) I Don't Wanna Get Involved With You
13.) The Pit
14.) Life's A Drag
Bonus-Tracks:
15.) Wipe Out
16.) You Shoulda Listen
17.) Always Never Fun
18.) I Am Ill
19.) What Happens Next
20.) In Bed At Night
21.) Born To F..k
22.) So Much Fun
23.) This Is The Norm
24.) Sleeping Troubles
25.) This Is The Norm?
26.) Taken Too Many
27.) Elephant Man
28.) The Pit
29.) I Am Ill
30.) Linden Sell Me Your Scarf
31.) Livin In A Dream (Coolest Retards)
32.) Buthole (Coolest Retards)
33.) Vicky (Coolest Retards)

Kritik:

Da ich gerade vier Teile der aus sechs Teilen bestehenden
Discography von The Stupids zum Besprechen bekommen habe,
werde ich die kompletten vier Reviews zu einem Review
zusammenpacken. Macht meiner Meinung nach keinen grossen
Sinn, wenn ich zu jedem Teil extra was über die Musik der
Band schreibe und am Ende doch überall das Gleiche steht.
The Stupids kommen jedenfalls aus England und waren mir -
bis ich diese vier CDs zugeschickt bekommen habe - völlig
unbekannt. Die Band existierte wohl von Anfang der 80er
bis 1989, als sich die Band schließlich auflöste. In der
Zeit ihres Bestehens gabs allerdings jedes Jahr mindestens
eine neue Veröffentlichung. Laut Homepage von Boss Tuneage
Records waren The Stupids wohl auch die erste Hardcore-Band,
die eine legendäre John Peel-Session veröffentlicht haben.
Auf der MySpace-Seite der Band gibt übrigens eine interessante
Band-History zu lesen, lohnt sich jedenfalls die mal bei
Gelegenheit durchzulesen, sehr interessant.
Musikalisch gibts hier rasanten und trotzdem (mal mehr, mal
weniger) melodischen Hardcore-Punk, der wohl auch als 80er
Skate-Punk bezeichnet werden kann. Schnelle Gitarren, ein
treibendes Schlagzeug ,,, alles sehr energiegeladen und auch
sehr angepisst. Die Musik erinnert mich in einigen Fällen
sehr an die Suicidal Tendencies oder auch DRI (beide in ihrer
Anfangsphase). Allerdings sind die Songs von The Stupids oftmals
etwas melodischer und auch etwas punkiger. Wer auf 80er Hardcore-
Punk steht, wird die Band sicherlich mögen ... ich auch :-)
Bei den hier vorliegenden vier CDs handelt es sich um "Violent
Nun", "Peruvian Vacation", "Retard Picnic" und "John Peel
Sessions". "Violent Nun" beinhaltet die Debüt-Single inkl. vier
extra Tracks aus der gleichen Session. Zudem gibts auf der CD
als Bonus noch 15 Bonus-Songs vom ersten Demo, welches 1984
erschien. "Peruvian Vacation" ist das Debüt-Album aus dem Jahre
1985, welches hier noch 19 Bonustracks enthält (keine Ahnung von
welchen Aufnahmen die stammen). "Retard Picnic" war das zweite
Album und erschien ursprünglich 1986, hier inkl. 26 Bonustracks,
u.a. ein Livemitschnitt aus Washington DC vom Januar 1987.
Und schließlich nach die "Complete Peel Sessions", welche die
drei John Peel Sessions der Band enthält.
Zur Aufmachung kann ich leider nicht viel sagen, da ich hier nur
vier lieblos aufgemachte Promo-CDs bekommen habe. Scheinbar gibts
das Ganze aber sowohl auf CD, welche jeweils im schicken Digi-Pack
mit Booklet und vielen Infos daherkommt, als auch auf Vinyl.
Die Vinyl-Version kommt mit fettem Klapp-Cover mit den Infos und
farbigem Vinyl. Bei Gelegenheit werde ich mir wohl auch mal die
Vinyl-Version zulegen ...





The Stupids - Retard Picnic - CD / Band-Homepage / Boss Tuneage Records

Tracklist:

01.) The Memory Burns
02.) Sleeping Troubles
03.) Terrordome
04.) Heard It All Before
05.) Jesus Do What You Have To
06.) Yah Dude
07.) Somethings Got To Give
08.) Hawaiian Vacation
09.) Shaded Eyes
10.) Frankfurter
11.) Slumber Party Massacre
12.) Waltz Of The New Wavers
13.) Your Little World
14.) Killed By A Cripple
15.) We Suck
16.) People In Your Neighbourhood
Bonus Tracks:
17.) Im So Lazy
18.) Wipe Out
19.) Jesus Do What You Have To
20.) Born To Skate
21.) We Suck
22.) Sleeping Troubles
23.) Arthur C Clarkes Army
24.) Slumber Party Massacre
25.) Waltz Of The New Wavers
26.) You Die (Live Washington DC 1987)
27.) I Dont Like Nobody (Live Washington DC 1987)
28.) Heard It All Before (Live Washington DC 1987)
29.) Its Fun To You (Live Washington DC 1987)
30.) Shaded Eyes (Live Washington DC 1987)
31.) Skid Row (Live Washington DC 1987)
32.) The Memory Burns (Live Washington DC 1987)
33.) You Shoulda Listened (Live Washington DC 1987)
34.) Its Gotta Be Love (Live Washington DC 1987)
35.) This Is The Norm (Live Washington DC 1987)
36.) Born To Skate (Live Washington DC 1987)
37.) Frankfurter (Live Washington DC 1987)
38.) Terrordome (Live Washington DC 1987)
39.) Lifes A Drag (Live Washington DC 1987)
40.) Slumber Party Massacre (Live Washington DC 1987)
41.) Somethings Got To Give (Live Washington DC 1987)
42.) We Rule (Live Washington DC 1987)

Kritik:

Da ich gerade vier Teile der aus sechs Teilen bestehenden
Discography von The Stupids zum Besprechen bekommen habe,
werde ich die kompletten vier Reviews zu einem Review
zusammenpacken. Macht meiner Meinung nach keinen grossen
Sinn, wenn ich zu jedem Teil extra was über die Musik der
Band schreibe und am Ende doch überall das Gleiche steht.
The Stupids kommen jedenfalls aus England und waren mir -
bis ich diese vier CDs zugeschickt bekommen habe - völlig
unbekannt. Die Band existierte wohl von Anfang der 80er
bis 1989, als sich die Band schließlich auflöste. In der
Zeit ihres Bestehens gabs allerdings jedes Jahr mindestens
eine neue Veröffentlichung. Laut Homepage von Boss Tuneage
Records waren The Stupids wohl auch die erste Hardcore-Band,
die eine legendäre John Peel-Session veröffentlicht haben.
Auf der MySpace-Seite der Band gibt übrigens eine interessante
Band-History zu lesen, lohnt sich jedenfalls die mal bei
Gelegenheit durchzulesen, sehr interessant.
Musikalisch gibts hier rasanten und trotzdem (mal mehr, mal
weniger) melodischen Hardcore-Punk, der wohl auch als 80er
Skate-Punk bezeichnet werden kann. Schnelle Gitarren, ein
treibendes Schlagzeug ,,, alles sehr energiegeladen und auch
sehr angepisst. Die Musik erinnert mich in einigen Fällen
sehr an die Suicidal Tendencies oder auch DRI (beide in ihrer
Anfangsphase). Allerdings sind die Songs von The Stupids oftmals
etwas melodischer und auch etwas punkiger. Wer auf 80er Hardcore-
Punk steht, wird die Band sicherlich mögen ... ich auch :-)
Bei den hier vorliegenden vier CDs handelt es sich um "Violent
Nun", "Peruvian Vacation", "Retard Picnic" und "John Peel
Sessions". "Violent Nun" beinhaltet die Debüt-Single inkl. vier
extra Tracks aus der gleichen Session. Zudem gibts auf der CD
als Bonus noch 15 Bonus-Songs vom ersten Demo, welches 1984
erschien. "Peruvian Vacation" ist das Debüt-Album aus dem Jahre
1985, welches hier noch 19 Bonustracks enthält (keine Ahnung von
welchen Aufnahmen die stammen). "Retard Picnic" war das zweite
Album und erschien ursprünglich 1986, hier inkl. 26 Bonustracks,
u.a. ein Livemitschnitt aus Washington DC vom Januar 1987.
Und schließlich nach die "Complete Peel Sessions", welche die
drei John Peel Sessions der Band enthält.
Zur Aufmachung kann ich leider nicht viel sagen, da ich hier nur
vier lieblos aufgemachte Promo-CDs bekommen habe. Scheinbar gibts
das Ganze aber sowohl auf CD, welche jeweils im schicken Digi-Pack
mit Booklet und vielen Infos daherkommt, als auch auf Vinyl.
Die Vinyl-Version kommt mit fettem Klapp-Cover mit den Infos und
farbigem Vinyl. Bei Gelegenheit werde ich mir wohl auch mal die
Vinyl-Version zulegen ...





The Stupids - Violent Nun - CD / Band-Homepage / Boss Tuneage Records

Tracklist:

01.) Elephant Man
02.) What Happens Next
03.) Its Gotta Be Love
04.) Who Do You Think You Are
05.) Skid Row
06.) Taken Too Many
07.) You Die
08.) Waste Away
09.) So Much Fun
10.) Im Ill
11.) I Dont Like Nobody
12.) Waltz Of The New Wavers
CD-Bonus-Tracks:
13.) I Am Ill
14.) Its Gotta Be Love
15.) So Much Fun
16.) Go To Hell
17.) Two Glasses
18.) I Dont Care
19.) Nobodys Home
20.) I Dont Wanna Get Involved With You
21.) Waste Away
22.) Who Do You Think You Are
23.) One Down Three To Go
24.) I Dont Like Nobody
25.) Tommy Cooper
26.) We Suck
27.) Interviews

Kritik:

Da ich gerade vier Teile der aus sechs Teilen bestehenden
Discography von The Stupids zum Besprechen bekommen habe,
werde ich die kompletten vier Reviews zu einem Review
zusammenpacken. Macht meiner Meinung nach keinen grossen
Sinn, wenn ich zu jedem Teil extra was über die Musik der
Band schreibe und am Ende doch überall das Gleiche steht.
The Stupids kommen jedenfalls aus England und waren mir -
bis ich diese vier CDs zugeschickt bekommen habe - völlig
unbekannt. Die Band existierte wohl von Anfang der 80er
bis 1989, als sich die Band schließlich auflöste. In der
Zeit ihres Bestehens gabs allerdings jedes Jahr mindestens
eine neue Veröffentlichung. Laut Homepage von Boss Tuneage
Records waren The Stupids wohl auch die erste Hardcore-Band,
die eine legendäre John Peel-Session veröffentlicht haben.
Auf der MySpace-Seite der Band gibt übrigens eine interessante
Band-History zu lesen, lohnt sich jedenfalls die mal bei
Gelegenheit durchzulesen, sehr interessant.
Musikalisch gibts hier rasanten und trotzdem (mal mehr, mal
weniger) melodischen Hardcore-Punk, der wohl auch als 80er
Skate-Punk bezeichnet werden kann. Schnelle Gitarren, ein
treibendes Schlagzeug ,,, alles sehr energiegeladen und auch
sehr angepisst. Die Musik erinnert mich in einigen Fällen
sehr an die Suicidal Tendencies oder auch DRI (beide in ihrer
Anfangsphase). Allerdings sind die Songs von The Stupids oftmals
etwas melodischer und auch etwas punkiger. Wer auf 80er Hardcore-
Punk steht, wird die Band sicherlich mögen ... ich auch :-)
Bei den hier vorliegenden vier CDs handelt es sich um "Violent
Nun", "Peruvian Vacation", "Retard Picnic" und "John Peel
Sessions". "Violent Nun" beinhaltet die Debüt-Single inkl. vier
extra Tracks aus der gleichen Session. Zudem gibts auf der CD
als Bonus noch 15 Bonus-Songs vom ersten Demo, welches 1984
erschien. "Peruvian Vacation" ist das Debüt-Album aus dem Jahre
1985, welches hier noch 19 Bonustracks enthält (keine Ahnung von
welchen Aufnahmen die stammen). "Retard Picnic" war das zweite
Album und erschien ursprünglich 1986, hier inkl. 26 Bonustracks,
u.a. ein Livemitschnitt aus Washington DC vom Januar 1987.
Und schließlich nach die "Complete Peel Sessions", welche die
drei John Peel Sessions der Band enthält.
Zur Aufmachung kann ich leider nicht viel sagen, da ich hier nur
vier lieblos aufgemachte Promo-CDs bekommen habe. Scheinbar gibts
das Ganze aber sowohl auf CD, welche jeweils im schicken Digi-Pack
mit Booklet und vielen Infos daherkommt, als auch auf Vinyl.
Die Vinyl-Version kommt mit fettem Klapp-Cover mit den Infos und
farbigem Vinyl. Bei Gelegenheit werde ich mir wohl auch mal die
Vinyl-Version zulegen ...





The Stupids - Complete BBC Peel Sessions - CD / Band-Homepage / Boss Tuneage Records

Tracklist:

01.) Layback Session
02.) Jesus Do What You Have To
03.) Rootbeer Death
04.) The Memory Burns / Slumber Party Massacre
05.) Inbred Zombies (as Frankfurter)
06.) Gimme Donuts (as Frankfurter)
07.) Hot Babes (as Frankfurter)
08.) Were Gonna Eat / John Peel (as Frankfurter)
09.) Lifes A Drag
10.) Heard It All Before
11.) Shaded Eyes
12.) Dog Log
13.) Stupid Monday
14.) You Die
15.) Youll Never Win
16.) Pasta Boy
17.) Your Little World
18.) You Don't Belong

Kritik:

Da ich gerade vier Teile der aus sechs Teilen bestehenden
Discography von The Stupids zum Besprechen bekommen habe,
werde ich die kompletten vier Reviews zu einem Review
zusammenpacken. Macht meiner Meinung nach keinen grossen
Sinn, wenn ich zu jedem Teil extra was über die Musik der
Band schreibe und am Ende doch überall das Gleiche steht.
The Stupids kommen jedenfalls aus England und waren mir -
bis ich diese vier CDs zugeschickt bekommen habe - völlig
unbekannt. Die Band existierte wohl von Anfang der 80er
bis 1989, als sich die Band schließlich auflöste. In der
Zeit ihres Bestehens gabs allerdings jedes Jahr mindestens
eine neue Veröffentlichung. Laut Homepage von Boss Tuneage
Records waren The Stupids wohl auch die erste Hardcore-Band,
die eine legendäre John Peel-Session veröffentlicht haben.
Auf der MySpace-Seite der Band gibt übrigens eine interessante
Band-History zu lesen, lohnt sich jedenfalls die mal bei
Gelegenheit durchzulesen, sehr interessant.
Musikalisch gibts hier rasanten und trotzdem (mal mehr, mal
weniger) melodischen Hardcore-Punk, der wohl auch als 80er
Skate-Punk bezeichnet werden kann. Schnelle Gitarren, ein
treibendes Schlagzeug ,,, alles sehr energiegeladen und auch
sehr angepisst. Die Musik erinnert mich in einigen Fällen
sehr an die Suicidal Tendencies oder auch DRI (beide in ihrer
Anfangsphase). Allerdings sind die Songs von The Stupids oftmals
etwas melodischer und auch etwas punkiger. Wer auf 80er Hardcore-
Punk steht, wird die Band sicherlich mögen ... ich auch :-)
Bei den hier vorliegenden vier CDs handelt es sich um "Violent
Nun", "Peruvian Vacation", "Retard Picnic" und "John Peel
Sessions". "Violent Nun" beinhaltet die Debüt-Single inkl. vier
extra Tracks aus der gleichen Session. Zudem gibts auf der CD
als Bonus noch 15 Bonus-Songs vom ersten Demo, welches 1984
erschien. "Peruvian Vacation" ist das Debüt-Album aus dem Jahre
1985, welches hier noch 19 Bonustracks enthält (keine Ahnung von
welchen Aufnahmen die stammen). "Retard Picnic" war das zweite
Album und erschien ursprünglich 1986, hier inkl. 26 Bonustracks,
u.a. ein Livemitschnitt aus Washington DC vom Januar 1987.
Und schließlich nach die "Complete Peel Sessions", welche die
drei John Peel Sessions der Band enthält.
Zur Aufmachung kann ich leider nicht viel sagen, da ich hier nur
vier lieblos aufgemachte Promo-CDs bekommen habe. Scheinbar gibts
das Ganze aber sowohl auf CD, welche jeweils im schicken Digi-Pack
mit Booklet und vielen Infos daherkommt, als auch auf Vinyl.
Die Vinyl-Version kommt mit fettem Klapp-Cover mit den Infos und
farbigem Vinyl. Bei Gelegenheit werde ich mir wohl auch mal die
Vinyl-Version zulegen ...