The Seducers - Plattenkritiken

The Seducers - Vol. 1 - CD / Band-Homepage / Ritchie Records

Tracklist:

01.) Good to have you back
02.) Hurt me baby
03.) The Seducer
04.) Make her mine
05.) Break it up
06.) Bus shake
07.) Pain mask
08.) I do too
09.) Wednesday night / she comes along

Kritik:

Mit den Seducers gibt es mal wieder eine neue Band
aus Freiburg. Allerdings sind hier ein paar alte
Hasen am Werk, u.a. von Liquid Laughter Lounge Quartet
und Achtung Rakete! Wie lange das Trio schon existiert
weiss ich nicht genau, das hier ist allerdings ihre
erste Veröffentlichung.
Auf dem ersten Longplayer gibts 9x Garage-Rock mit Punk-,
Beat- und Surf-Einschlag. Dazu gibts poppige Melodien,
Orgel-Einsätze (bei "Break it up" und "Pain mask") und
bei "Hurt me baby" hört man eine Mundharmonika. Die oft
vorhandenen Background-Chöre machen die Songs nochmal
eingängiger. Trotzdem will bei mir der Funke nicht so
richtig überspringen. Weiss nicht genau woran das liegt,
aber irgendwie gefällt mir keiner der 9 Songs richtig
gut. Nach mehrmaligem Hören ist mir kein Song im Ohr
hängen geblieben und die "uhuuhhhuu"s und "aahhhahahha"s
im Hintergrund gehen mir mittlerweile auf die Nerven.