The Partisans - Plattenkritiken

The Partisans - Idiot Nation - CD / Band-Homepage / Dr. Strange Records

Tracklist:

01.) Reality TV
02.) Hypervalue
03.) All turned out
04.) No-One asked us
05.) 5 AM
06.) That girl
07.) What i want
08.) This town
09.) No satisfaction
10.) Celebrity
11.) Keep on

Kritik:

The Partisans gründeten sich bereits im Jahr 1978 und 1979 erschien dann
das erste Demo-Tape. In den folgenden Jahren (bis 1984) veröffentlichte
die Band 2 Singles und einen Longplayer auf dem No Future Records Label
und eine Single und einen Longplayer auf Syndicate Records. Bis 1999 war
es dann ruhig um die Band und seither geben sie immer mal wieder ein
Konzert. Und jetzt gibt es auch einen neuen Longplayer der Band auf
Dr. Strange Records.
Musikalisch liegen The Partisans irgendwo bei den 80er UK-Punk-Bands.
Rauhe, aber trotzdem melodische Songs mit einprägsamen Refrains. Dazu
kommt auch noch eine rauhe Stimme des Sängers und schon kommt perfektes
80er Punk-Feeling auf. Naja, im Vergleich zu vielen anderen alten Punk-
Bands die sich jetzt wieder zusammen tun, kann man bei The Partisans auch
eine Entwicklung feststellen (so erinnern mich einige Elemente in den Songs
an die frühen Clash-Sachen) und vor allem merkt man der Band an, dass sie
hinter der ganzen Sache steht und auch die nötige Energie in die Band steckt.
Trotzdem ist das ganze nicht unbedingt mein Fall, da ich mit 80er UK-Punk
der Marke UK Subs nicht wirklich viel anfangen kann. Wer auf solche Musik
steht, der sollte sich die Band aber auf jeden Fall mal anhören.
Die Aufmachung geht auf jeden Fall in Ordnung. Neben ein paar Infos zur CD
und zur Band findet man im Booklet die kompletten Texte der Songs. Ein kleiner
Fehler hat sich allerdings eingeschlichen und zwar findet man die Homepage der
Band nicht unter www.partisans.org wie im Booklet angegeben, sondern unter
www.thepartisans.org.