The One Night Band - Plattenkritiken

The One Night Band - Hit & Run - CD / Band-Homepage / Leech Records

Tracklist:

01.) Wait A Minute
02.) Walk In Line
03.) Sammy
04.) Le It Go
05.) Larry Love
06.) This Girl
07.) Mama Was Right
08.) Distance
09.) First I look at The Purse
10.) Trigger
11.) Not Enough
12.) The Mysterious P.
13.) From The Top
14.) Good Times
15.) Safari

Kritik:

Laut Band-Infos kommt der Name The One Night Band wohl
daher, weil das Ganze ursprünglich als "one-night-only"-
Performance gedacht war. Diese fand wohl 2003 statt und
danacht hat sich die Band aus Montreal doch dazu
entschieden, weiterhin zusammen Musik zu machen und
mit "Hit & Run" gibts jetzt das zweite Album.
Beim Betrachten des Covers hätte ich jetzt nicht unbedingt
mit Ska/Reggae gerechnet (auch wenn das Label dafür bekannt
ist), bestehen The One Night Band doch nur aus vier Leuten.
Daher gibts hier auch eher untypischen Ska/Reggae, der
oftmals ohne Bläser auskommt, dafür aber von einer Orgel
begleitet wird. Ganz auf Bläser wird aber auch nicht
verzichtet, in einigen Songs kommen dafür nämlich
Gastmusiker zum Einsatz. Musikalisch bewegen sich die 15
Songs irgendwo zwischen Ska, Reggae, Rocksteady und Soul,
alles mit starkem 60ies-Einschlag. Nach mehrmaligem Hören
geht mir die CD doch recht gut rein, der minimalistische
und etwas kratzige Sound gefällt wesentlich besser als
das meiste, was ich aus dem Reggae-Bereich in den letzten
Jahren gehört habe!
Dazu gibts ein passendes und schickes Layout und ein Booklet
inkl. den Songtexten!