The Negatives - Plattenkritiken

The Negatives - Rules and Regulations - CD / Trash 2001 Records / Knock-Out Records

Tracklist:

01.) See the bastards run
02.) Sick and Tired
03.) I won't conform
04.) Everyday struggle
05.) Fuck the Fakes
06.) Scum of the Earth
07.) Back at the Front
08.) Murder in the City
09.) In the Suburbs
10.) Clench your fist
11.) We've had enough
12.) Hate Song

Kritik:

Irgendwie habe ich im Moment das Gefühl, dass eine richtige Street-Punk-Welle über
mich hereinbricht. Auch "The Negatives" aus Schweden gehen in die Street-Punk
Richtung. Wenn alle Street-Punk Bands so geil wie "The Negatives" wären würde ich
wohl auch mehr von dieser Musik hören.
"The Negatives" gefallen mir echt sehr gut. Geile, rauhe und schnelle Songs mit
viel Mitgröhl-Faktor und einfach mit dem nötigen Etwas.
Was an der Band auch sehr positiv auffällt sind die Texte. Die heben sich echt
meilenweit von den Street-Punk-Klischees ab. "The Negatives" singen nicht nur
übers Saufen und wie toll ihre Stiefel doch sind, sondern sie singen über aktuelle
politische Themen wie z.B. Nazis, Globalisierung und Kapitalismus. Endlich mal
wieder eine Street-Punk-Bands, die sich ihren eigenen Kopf über aktuelle politische
Themen macht und nicht nur irgendwelche Parolen nachschreit.
"The Negatives" liefern hier also ein klasse Street-Punk-Album ab, das sich jeder
getrost zulegen kann.





The Negatives / The Electric Hellclub - Split - CD / Trash2001 Records / Knock-Out Records / Cargo Records

Tracklist:

The Electric Hellclub:
01.) Sonic Superstar
02.) It burns like Fire

The Negatives:
01.) Insudordination
02.) Ready steady Go

Kritik:

The Electric Hellclub kommen aus Süddeutschland und dürften seit der Split mit den Turbo AC's
auch keine Unbekannten mehr sein.
The Electric Hellclub spielen Punk'N'Roll mit schöner Gitarrenarbeit und der nötigen Energie
und somit dürfte ein Vergleich mit den Turbo AC's wohl auch nicht so verkehrt sein. Beide Songs
auf der Scheibe besitzen absolute Hit-Qualitäten.
Genau das gleiche gilt auch für The Negatives aus Schweden. Bei den Songs der Negatives handelt
es sich um ein Debüt und das ist mehr als gelungen.
Schöner Punk-Rock mit hohem Mitsing-Faktor, schönen Melodien und klassen Chören in den Refrains.
Insgesamt also ein klasse Single, bei der beide noch relativ unbekannten Bands positiv auffallen
und vor allem Lust auf mehr von den beiden Bands machen. Schade eigentlich nur, dass das ganze
nach nur 2 Songs pro Band auch schon wieder vorbei ist. Ich freue mich jetzt schon auf den
Longplayer von "The Electric Hellclub", der diese Jahr erscheinen soll.