The Love Drunks - Plattenkritiken

The Love Drunks - s/t - CD / Band-Kontakt / Alive Records

Tracklist:

01.) Sketch
02.) Lindbergh Baby
03.) Revenge
04.) Riot in a haymarket square
05.) John Hutcherson Rag
06.) Blow
07.) Heaven
08.) Insomnia
09.) Women and livin' (dirty bits)
10.) Mortician Blues

Kritik:

Zu der Band "The Love Drunks" kann ich nicht sonderlich viel sagen,
die Band selbst scheint auch keine Homepage zu haben. Soweit ich
weiss kommt die Band aus Atlanta und der hier vorliegende Longplayer
ist wohl das Debüt-Album.
Wie bei Alive Records gewohnt, geht die Band musikalisch in Richtung
Punk-Rock/Garage. Typischer Rockabilly-Sound vermischt mit Blues und
Garage-Punk. Das Ganze kommt musiklaisch sehr minimalistisch daher
und vor allem die Stimme des Sängers nervt mich doch nach ein paar
Songs. Aber auch musikalisch ist die Band eher nicht mein Fall. Hier
fehlt mir eindeutig die Abwechslung. Langweiliger Garage-Rock ohne
irgendwelche Höhepunkte.
Aufmachung der CD ist OK, auch wenn das Booklet sehr dünn ist. Trotzdem
finden sich im Booklet die kompletten Song-Texte, sowie je ein Foto der
Band-Mitglieder.