The Locos - Plattenkritiken

The Locos - Energia inagotable - CD / Band-Homepage / Leech Records

Tracklist:

01.) Lloviendo Idiotas
02.) Terror Animal
03.) Vendedor De Gloria
04.) La Cuenta Atràs
05.) Somos Màs
06.) Su Indiferencia
07.) Sol Y Pladrillo
08.) Marchitada Flor
09.) Por La Razòn
10.) En Qué Nos Convertimos
11.) Tus Ilusiones

Kritik:

Ska-P sind wohl definitiv die bekannteste Ska-Punk-Band
Spaniens. Als die Band 2005 ihre Schaffenspause bekannt
gab, gründete Pipi (der Sänger und Showmaster) die
Band The Loco. Mitte 2006 erschien dann auch der erste
Longplayer und knapp zwei Jahr später steht jetzt das
zweite Album namens "Energia inagotable" in den
Startlöchern.
Da bei The Locos auch unveröffentlichte Ska-P Songs
verarbeitet wurden, ist die musikalische Nähe zu Ska-P
nicht sonderlich verwunderlich. The Locos spielen
energiegeladenen, melodischen Ska-Punk, der mächtig
nach vorne treibt. Auch wenn ich die Musik generell
als "Gute-Laune-Ska-Punk" bezeichnen würde, drehen sich
die Texte meist um politische Themen. Tierrechte werden
hier ebenso thematisiert wie Rassismus oder Globalisierung.
Textlich regen die Songs also eher zum Nachdenken an, als
dass sie gute Laune verbreiten. Wer Ska-Punk der Marke
Ska-P mag, kann mit The Locos definitiv nichts falsch
machen!
Im Booklet, welches komplett in schwarz und neongrün
gehalten wurde, finden sich neben ein paar Band-Fotos
auch die kompletten Song-Texte inkl. englischer Übersetzung.
Wer also kein Spanisch spricht/versteht, hat trotzdem die
Möglichkeit, die Texte zu verstehen.