The Junior Varsity - Plattenkritiken

The Junior Varsity - Wide Eyed - CD / Band-Homepage / Victory Records

Tracklist:

01.) Get Comfortable
02.) Everyone?s Got Something They?re Running Out Of
03.) Mad For Medusa
04.) I?m Home, Hooray!
05.) If You Could Paint Your Own Vacation Where Would You Go?
06.) Do You Mind?
07.) When We Meet Aliens...
08.) I Said I Try
09.) If It Hurts You
10.) What It Meant To Be Clean
11.) Saltwater Fountain

Kritik:

Die Band The Junior Varsity existiert wohl noch nicht wirklich lange
und bis ich diese CD in den Händen hielt, hatte ich von der Band auch
noch nie etwas gehört. Gegründet wurde die Band im Jahr 2002 und bisher
wurde eine Single und ein Longplayer veröffentlicht. Mit dem zweiten
Longplayer ist man jetzt auf Victory Records gelandet.
Musikalisch handelt es sich bei The Junior Varsity definitiv um keine
Victory typische Band. Die Band macht eine Mischung aus Indie und Pop
mit ein paar Rock-Elementen. Mal etwas schneller und rockiger, meist
aber etwas poppiger und langsamer. Schöne Melodien und dazu die etwas
weinerlich Stimme des Sängern. Naja, diese Musik ist definitiv nicht
mein Bier und spätestens nach der Hälfte der Songs macht sich bei mir
Langeweile breit. Hinter den Songs fehlt mir einfach die nötige Energie,
kann ich absolut nichts mit anfangen ...
Aufmachung der CD geht in Ordnung. Im dicken, aufklappbaren Booklet
finden sich die kompletten Texte.