The Jack Saints - Plattenkritiken

The Jack Saints - Rock'n'Roll saved our lives ... but now it's trying to kill us! CD / Band-Homepage / Scarey Records

Tracklist:

01.) Hot Rails to Hayward
02.) Rock And Roll Saved Our Lives...but Now It's Trying To Kill Me
03.) Suicide Bride
04.) Last House On The Left
05.) Folsom Street Blues
06.) Deadly Nightshade
07.) Nightmares In A Damaged Brain
08.) Radioactive
09.) You're Gone (and I Feel Allright)
10.) Rock And Roll Woman Child
11.) Chainwhipped
12.) Hard Times (again)
13.) City Of Sin
14.) Cockblocked
15.) Generation Gangbang
16.) Rip Out My Eyes
17.) Underqualified For Life
18.) The Wasted Years
+ 2 Bonus Songs

Kritik:

Wie lange es die Jack Saints aus San Fancisco schon gibt,
weiss ich leider nicht. Die Band um den Trommler der New
Bomb Turks sind bisher jedenfalls komplett an mir vorbeigegangen,
auch wenn sie bisher schon eine 7", zwei Split 7", eine 10" und
einen Longplayer veröffentlicht haben.
Was man bei der Band musikalisch erwarten kann, sagt schon der
Titel des zweiten Longplayers. Hier gibts rotzigen und gut nach
vorne losgehenden Rock'n'Roll, bei dem natürlich auch musikalische
Einflüsse aus Punk, Trash oder Hardcore zu hören sind. Sehr positiv
fäält auch die gute Produktion auf, man merkt jedenfalls das die
Band-Mitglieder schon jede Menge musikalischer Erfahrung auf dem
Buckel haben. Unter den 20 (!!!) Songs des vorliegenden Longplayers
sind wirklich keine schlechten Songs dabei, richtige Hits vermisse
ich aber genauso. Ingesamt auf jeden Fall ein solides Machwerk,
welches sich sicherlich in nächster Zeit einige Male in meinem CD-
Player befinden wird ...
Etwas mehr Mühe hätte man sich allerdings bei der Aufmachung geben
können. Im nur 2-seitigen Booklet findet man ein paar (Live-)Fotos
der Band, allerdings keinerlei Infos zu den verschiedenen Songs,
auch auf das Abdrucken der Texte hat man komplett verzichtet.