The Frantic Flintstones - Plattenkritiken

The Frantic Flintstones - The legendary Mushroom Sessions - CD / Anagram Records

Tracklist:

01.) Head's Messed Up
02.) Bouncy Bouncy
03.) Date With The Devil
04.) Sweet Relief
05.) Thinking 'Bout My Baby
06.) Human Bong
07.) Endless Sleep
08.) Billy Overdose
09.) Crying Eyes
10.) Broke Up
11.) The Race Is On
12.) Legionnaires Song
13.) Lock Me Up (Hardcore Mix)
14.) Crying Eyes (demo)
15.) The Race is On (Piano version)
16.) Legionnaires Song (Jaws Harp version)
17.) Date with the Devil (7" Mix)
18.) Drug Squad

Kritik:

Die Fantic Flintstones gibt es mittlerweile schon seit ca.
20 Jahren. Zwischenzeitlich hat sich die Band mal für 3
Jahre aufgelöst, hat jetzt aber beschlossen es nocheinmal
zu versuchen. Die hier vorliegende Session wurde vor 17
Jahren aufgenommen, war aber bis zu dieser CD unveröffentlicht.
Bei der Session war neben den Fantic Flintstones auch noch
noch jemand von der Magic Mushroom Band dabei.
Auf der CD hier gibts aber nicht unbedingt den typischen
Psychobilly, wie man ihn von den Frantic Flintstones geowhnt
ist, sondern hier werden die Psychobilly-Klänger durch weitere
psychedelische Klänge angreichert. Sehr ungewöhnliche Mischung,
geht mir aber recht gut rein. Wie der Name der CD, diverse
Songtitel und die Bilder im Booklet vermuten lassen, hatte
die Band bei der Entstehung der Aufnahmen wohl einigen
Spass :-)
Bei der Aufmachung muss ich leider bemängeln, dass der CD
keine Texte beiliegen, die ich mir doch gerne mal in Ruhe
angeschaut hätte. Ansonsten gibts im Booklet Linernotes
sowie ein paar Fotos.





The Frantic Flintstones - The Frantic Flintstones Story - DVD / Cherry Red

Tracklist:

Frantic Flintstones Live At Dingwalls:
01.) Hot Head Baby
02.) BedRock
03.) Please be cool baby
04.) Oh Baby Oh Yeah
05.) Ragin' Sea
06.) Monte Carlo Or Bust
07.) Alley Cat King
Frantic Flintstones Live in Nuremburg
08.) Rockin' Bones
09.) No One Stays
10.) Ring Ringing
11.) Heads Messed Up
12.) Alley Cat King
13.) Gone Gone Gone
14.) Hang 10
15.) Alchahol Buzz
16.) Please cool Baby
17.) Hot Head Baby
18.) Smack Smack
19.) Burned & Turned
20.) Necro Blues
Short exclusive documentary film about the Frantic Flintstones Entitled 'Too Sweet To Die'

Kritik:

Zu den Frantic Flintstones muss ich wohl nicht mehr viel
sagen, zählen sie doch zu den bekanntesten Bands des
Psychobilly. Die Band existiert mittlerweile seit mehr
als 20 Jahren, hat in dieser Zeit unzählige Platten
veröffentlicht und wird nicht müde immer noch Konzerte
zu spielen.
Auf der hier vorliegenden DVD befinden sich 2 Live-Shows
der Band. Eine aus dem Jahr 1997 in Dingwalls und eine
aus dem Jahr 1990 in Nürnberg (auch wenn auf dem Back-
Cover Nuremburg steht). Musikalisch sei nur gesagt, dass
die Band eine Mischung aus Psychobilly, Rockabilly und
Punk-Rock spielt, wie sie u.a. auch von den Meteors
gespielt wurde. Die Aufnahmen auf der DVD sind recht gut
und neben den beiden Live-Shows gibt es zusätzlich eine
kurze Band-History von den verschiedenen Mitgliedern, die
auch mit ein paar älteren Live-Aufnahmen angereichert
wurde. Soweit ich weiss ist diese Band-History bisher
unveröffentlicht und dürfte für Fans der Frantic Flintstones
sehr interessant sein ...





The Frantic Flintstones - 20th anniversary album - CD / Anagram Records

Tracklist:

01.) Hellfire
02.) Red Chevy
03.) No One Stays
04.) Frantic
05.) Blue Christmas
06.) Dog Rip
07.) Bone Rest
08.) Chilled Bones
09.) Tom Dooley
10.) Speed Kills
11.) Just Havin? Me A Smoke
12.) Enjoy Yourself
13.) Drugged Up Junk
14.) Stuck In The Middle with you
15.) Billy Overdose
16.) Head?s Messed Up
17.) Bank Robber
18.) Westerland
Bonus Tracks:
19.) Little Demon
20.) The Witch Doctor

Kritik:

Zur Geschichte der Frantic Flintstones, einer der bekanntesten
Bands des Psychobilly Genres, habe ich in den letzten Reviews
genug geschrieben. Nach den letzten beiden Reviews zu der Band-
History DVD und der Mushroom Sessions CD, bleibt eigentlich auch
zur musikalischen Seite nicht mehr viel zu sagen, hat die Band
ihren Stil doch nie wirklich geändert.
Bei der hier vorliegenden CD handelt es sich jedenfalls um eine
Best-Off Zusammenstellung zum 20-jährigen Bestehen der Band.
Auf der CD befinden sich insgesamt 18 Songs aus allen Schaffensphasen
der Band, natürlich sind dabei haufenweise Hits wie "Bank Robber"
oder "Enjoy Yourself". Nette Mischung aus Psychobilly mit Rockabilly
und Punk-Rock, die verdammt viel Spass macht und einige Ohrwürmer
zu bieten hat. Das Ganze entspricht nicht dem klassischen 80er
Psychobilly wie er bspw. von den Meteors gespielt wurde. Vielmehr
wurde die Mucke durch verschiedene Elemente etwas aufgelockert
und ist dadurch meiner Meinung nach eingängiger. Gefällt mir
jedenfalls besser als der klassische Psychobilly. Da es sich
hierbei um eine klassische Best-Of CD handelt, dürfte diese
nur für Leute interessant sein, die nicht sowieso schon alle
Platten der Band zu Hause haben.
Neben den 18 Frantic Flintstones Songs, gibts noch zwei Bonus-
Songs vom Solo-Projekt des Sängers "Chuck & The Hulas". Die CD
kommt zudem mit dickem Booklet, in welchem sich eine ausführliche
Band-History befindet.