The Flatliners - Plattenkritiken

The Flatliners - The great awake - CD / Band-Homepage / Fat Wreck Chords

Tracklist:

01.) July! August! Reno!
02.) Eulogy
03.) ... and the World Files for Chapter 11
04.) This Respirator
05.) Meanwhile, In Hell ...
06.) Mother Teresa Chokeslams the World
07.) This is Giving Up
08.) Mastering the World?s Smallest Violin
09.) You Guys Want One of These?
10.) These Words are Bullets
11.) Hal Johnson Smokes Cigarettes
12.) KHTDR

Kritik:

Die neue Band auf Fat Wreck Chords heisst The Flatliners
und kommt aus Kanada. Ich weiss nicht genau, wie lange
es die Band schon gibt, bisher wurde jedenfalls ein Album
(im Jahr 2005) veröffentlicht. Erstaunlich ist auch das
Durschnittsalter der Bandmitglieder von 19 Jahren, nicht
schlecht!
Nach dem ersten Durchhören des Albums muss ich sagen dass
mir die Band ziemlich gut gefällt. Leider kann mein CD-Player
drei Songs (der erste und die letzten beiden) nicht richtig
abspielen, die restlichen 9 Songs sind jedenfalls gelungen.
Hier gibts melodischen Highspeed-Punk-Rock mit einigen Ska-
und auch Hardcore-Einflüssen. Die Songs sind alle sehr
eingängig, besitzen viele schöne Melodien und Singalongs und
werden rasant vorgetragen ... so muss es sein! Musikalisch
erinnert mich die Band oftmals an eine Mischung aus Against
Me!, Strike Anywhere und Propagandhi. Mein Lieblingssong
und Anspieltipp auf diesem Album ist "These words are bullets".
Fat Wreck Chords scheint wirklich ein Händchen für gute
Veröffentlichungen zu haben, was sie mit The Flatliners
wieder mal unter Beweis stellen.