The Cheifs - Plattenkritiken

The Cheifs - Holly-West Crisis - CD / Dr. Strange Records

Tracklist:

01.) Holly-West Crisis
02.) Cheifin'
03.) Karen Walach
04.) Liberty
05.) Drowning
06.) Eddie's Revenge
07.) The Lonlies
08.) No Justice
09.) Riot Squad
10.) Scrapped
11.) Blues
12.) Tower 18
13.) Knocked Out

Kritik:

Die Cheifs dürften wohl den wenigsten unter euch bekannt sein, zumindest
habe ich noch nie etwas von der Band gehört, bevor ich diese CD bekommen
habe. Die Band gab es auf jeden Fall in den frühen 80ern. Auf dieser CD
finden sich die kompletten Songs, die die Band jemals veröffenticht hat.
Im Oriniginal wurde die CD erstmals 1996 auf Flipside Records veröffentlicht.
Dr. Strange macht die CD jetzt nochmals zugänglich und hat dazu auch das
Artwork geändert.
Musikalisch ist die Band beim 80er Punk-Rock anzusiedeln. Schnelle Gitarren,
einprägsame Songs und schöne Melodien. Klingen irgendwie wie eine Mischung
auf Social Distortion und GBH. Laut Info haben die Cheifs Bands wie Social
Distortion oder die Adolescents ein wenig beeinflusst, was ich bisher zwar
noch nie gehört habe, aber musikalisch würde es passen. Textlich geht es
meist um persönliche Dinge.
Bei der Aufmachung hätte man auch noch ein paar Sachen dazupacken können.
Zwar findet man im Booklet Fotos und Flyer, aber leider nur die Texte von
4 Songs. Hier hätte man gerne die kompletten Texte dazupacken können.
Insgesamt also ein Album, mit dem ich nicht so richtig warm werde. Kann man
sich zwar mal anhören, mehr aber auch nicht. Wer auf Bands wie Social Distortion
steht, sollte sich die Band vielleicht mal anhören.