The Braces - Plattenkritiken

The Braces - Ska got Soul - CD / Black Butcher Records / KOB Records

Tracklist:

01.) The Designer Song
02.) Supergirl vs. Rude Boy
03.) Heart of Sand
04.) I wish it were me
05.) Jealousy
06.) Keep on Keepin' on
07.) Skanking in my lonely room
08.) The last song (give it a try)
09.) Now you're here

Kritik:

13 Jahre nach ihrem Debüt-Album und 12 Jahre nach der letzten Veröffentlichung gibt
es ein neues Lebenszeichen der Ska-Band. Nach 12 Jahren meldet sich die Band mit einem
neuen Lineup zurück, bin mal gespannt wie lange man auf die nächste Veröffentlichung
warten muss.
Der Name der Platte "Ska got Soul" sagt eigentlich schon, was man hier erwarten kann.
Schöner Ska mit Pop und Soul Elementen und zuckersüßen Melodien. Was gleich beim ersten
Hören auffällt ist der melancholische Unterton, der in den Songs mitschwingt. Das hat
mich beim ersten Hören ziemlich genervt, aber nach jedem weiteren Hören hat mich die
Platte mehr begeistert. Der Hit der Platte ist für mich definitiv der erste Song
"The Designer Song", aber auch "Skanking in my lonely room" ist ein absoluter Hit. Wer
jetzt denkt, dass es sich wegen 9 Songs nicht lohnt, eine Platte zu kaufen, dem sei
gesagt, dass die Spielzeit der CD trotzdem fast 40 Minuten beträgt.
Kleiner Kritik-Punkt ist aber die Aufmachung. Leider gibt es kein Booklet und somit sind
auch keine Texte und keine Kontakt-Möglichkeiten zur Band dabei. Das wird aber durch den
"Pay no more than 7 ?" Aufdruck auf der Rückseite wieder ausgeglichen.
Insgesamt eine gelungene Platte, die mich hoffen lässt, dass die Band nicht wieder für
12 Jahre in der Versenkung verschwindet.