The Black Halos - Plattenkritiken

The Black Halos - We are not alone CD / Band-Homepage / People Like You Records

Tracklist:

01.) Disbelief
02.) Princess St. Princess
03.) Love And War
04.) We Are Not Alone
05.) Migraine
06.) Holes
07.) Suck City
08.) Monstrosity
09.) Madam Merlot
10.) Dreamboat
11.) Damaged Goods
12.) Download

Kritik:

Aus Vancouver kommen die Black Halos, die sich vor mehr
als zehn Jahren gründeten. Ihre erste Veröffentlichung
folgte im Jahr 1998 als Vinyl-Single, ein Jahr später
folgte dann das erste Album. In der bisherigen Zeit ihres
Bestehens hat die Band insgesamt vier Singles und drei
Longplayer veröffentlicht, mit "We are not alone" folgt
jetzt der vierte.
Das hier vorliegende Album wurde nach eine 6-wöchigen Nord-
Amerika Tour, auf der sie im Vorprogramm von Social Distortion
spielten, aufgenommen. Dass sie mit Social Distortion auf
Tour waren, hängt sicherlich mit ihrer Musik zusammen, die
der Band um Mike Ness nicht unähnlich ist. Hier gibts 12x
dreckigen Rock'n'Roll vermischt mit melodischem 77er Punk
und etwas Glam-Rock. Die Songs sind alle sehr eingängig,
wozu sicherlich auch die mitgegröhlten Hintergrundgesänge
beitragen. Das Kennzeichen der Band ist aber sicherlich die
kratzige, versoffene Stimme des Sängers. Musikalisch hört
sich das Ganze nach eine Mischung aus Social Distortion,
Backyard Babies und den New York Dolls an.
Die schnelleren Stücke auf der CD gefallen mir recht gut,
leider gibt es aber auch einige langsamere Stücke, die
recht langweilig daherkommen.