The Apers - Plattenkritiken

The Apers - Reanimate my heart - CD / Band-Homepage / U-Sonic Records

Tracklist:

01.) It's All Over You Know
02.) Back Against the Wall
03.) Reanimate My Heart
04.) The Night Feels So Much Better Than the Day
05.) Behind Enemy Lines
06.) Rather Eat Glass
07.) Falling Apart
08.) Not the Only One
09.) N210
10.) It Just Don't Matter Anymore

Kritik:

The Apers kommen aus den Niederlanden und waren mir bis zu
diesem Release völlig unbekannt. Die Band gründete sich vor
über 10 Jahren als 3-Mann-Projekt, bevor 2000 eine vierte
Person zur Band gestossen ist. Bisher wurden drei Longplayer,
unzählige Singles und diverse Sampler-Beiträge veröffentlicht
und mit "Reanimate my heart" steht jetzt der vierte Longplayer
in den Startlöchern.
Geboten bekommt man hier 10x straight nach vorne gehenden, sehr
melodischen Pop-Punk. Die Band erfindet hier das Rad sicherlich
nicht neu, sondern geht stark in Richtung Ramones und Konsorten,
ohne dabei nach einem billigen Abklatsch zu klingen. Die Songs
sind allesamt sehr eingängig und egal ob die Songs mal etwas schneller
oder mal etwas langsamer daherkommen, sie bleiben meist nach dem
ersten Hören im Ohr hängen. Simpler 3-Akkorde-Punk-Rock mit vielen
Aaahhhhs und Ooohhhhhs und schönen Chören ...