The Alligators - Plattenkritiken
The Alligators - Time's Up You're Dead - CD / Band-Homepage / Bridge Nine Records

Tracklist:

01.) Not a Fucking Police State
02.) You Ruined Everything
03.) Leave Us Alone
04.) Open Your Eyes
05.) Cause & Effect
06.) Slave to Society
07.) It's a Warning
08.) There's Two Sides
09.) Kill the Criminals
10.) Look at Us Now
11.) Time's Up, You're Dead
12.) No Brains, No Balls
13.) We the People
14.) Song 1
15.) Ready to Fight
16.) Vendetta

Kritik:

Irgendwie war es die letzten Jahre etwas ruhig geworden um The
Alligators, aber das lag vielleicht auch daran, dass Roger Miret
mit Agnostic Front genug zu tun hatte. Der hat nämlich 2006 mit
Freunden von der L.A.-Punkband Insted die Band The Alligators
gegründet und seither haben die Jungs diverse Platten veröffentlicht.
Bin mir nicht 100%ig sicher, aber "Times up you're next" dürfte der
zweite Longplayer sein.
Gegründet wurde die Band wohl weil alle Beteiligten Bock auf 80er
Hardcore hatten und genau das spielen The Alligators. Hier gibts
16x schnökellosen, extrem angepissten 80er Hardcore ohne grosse
Spielereien. Immer voll auf die Zwölf mit durchgedrücktem Gaspedal.
Die Songs bewegen sich alle im oberen Tempo-Bereich und es gibt
keinen Metal-Einschlag oder andere Experimente. Dass die 16 Songs
in knapp 15 Minuten vorbei sind und der längste Songs knapp 1:30
Minuten dauert (der kürzeste knapp 30 Sekunden) sagt eigentlich
schon alles. Natürlich sind The Alligators nicht sonderlich innovativ
und solche Musik wird auch von unzähligen anderen Bands gespielt,
aber das macht überhaupt nichts. Die 16 Songs knallen von der ersten
bis zur letzten Minute und wer auf schnellen, rotzigen 80er Hardcore-
Punk steht, ist hier genau richtig und sollte sich vom Namen Roger
Miret nicht abschrecken lassen. Klar erinnert der Gesang an Agnostic
Front, aber musikalisch gibts keine grossen Ähnlichkeiten. Einen Cover-
Song von Negative Approach gibts auch noch und der passt natürlich
wie die Faust aufs Auge.
Auch die Aufmachung der CD ist sehr gelungen. Diese kommt nämlich
im schicken Digi-Pack inkl. einem aufklappbaren Poster, auf dessen
Rückseite sich die kompletten Songtexte befinden.