Ten Foot Pole - Plattenkritiken

Ten Foot Pole - Subliminable Messages - CD / Band-Homepage / Go Kart Records

Tracklist:

01.) Wake up (and smell the fascism)
02.) Kicked out of Kindergarden
03.) She looks like
04.) Rachel Corrie
05.) Black and Blue
06.) Last call for Russel's Balls
07.) With you by my side
08.) Still believe
09.) Your world
10.) Heaven and Hell
11.) The Quest
12.) Toss it all

Kritik:

Ten Foot Pole sollten eigentlich den meisten unter euch ein Begriff sein.
Die Band existiert jetzt bereits seit über 10 Jahren (gegründet ihm Jahr
1993) und hat in dieser Zeit auch schon 4 Longplayer veröffentlicht. Nachdem
der letzte Longplayer auf Victory Records veröffentlicht wurde, ist man mit
dem 5. Longplayer jetzt auf Go Kart Records gelandet. Gleichzeitig ist dies
auch die erste Veröffentlichung von Go Kart Europe.
Bisher waren mir Ten Foot Pole nur als 08/15 Melody-Punk-Band bekannt und
ich habe mich nicht sonderlich mit der Band auseinandergesetzt. Umso überraschter
war ich, als ich das neue Album zum ersten Mal gehört habe. Hier findet man
durchaus auch mal schnellere Töne in den Songs und insgesamt würde ich das
musikalisch als eine Mischung zwischen Punk und Hardcore bezeichnen, wobei
die schönen Melodien trotzdem nicht verloren gehen. Außerdem wurde auch eine
gute Mischung zwischen schnellen und langsameren Parts in den Songs gefunden
und das neue Album gefällt mir somit wirklich gut, ich bin echt positiv
überrascht. Auch textlich merkt man, dass sich die Band Gedanken über aktuelle
Probleme macht (wobei das kritische in den Texten natürlich noch ausbaufähig
ist).
Auch bei der Aufmachung der CD kann man sich nicht beklagen. Neben den kompletten
Texten findet man im Booklet auch Kontakt-Möglichkeiten zur Band und zum Label.
Insgesamt also ein gelungenes 5. Album der Band und auch ein gelungenes Debüt
für Go Kart Europe.