Targets - Plattenkritiken
Targets - Massenhysterie - LP / Höhnie Records / Colturshock Records

Tracklist:

A-Seite:
01.) Massenhysterie
02.) Blutrausch
03.) Söldner
04.) Verdammt
05.) Nur Das Beste
 
B-Seite:
01.) Damien, live
02.) Geld Regiert Die Welt, live
03.) TV-Song, live
04.) Go And Get Fucked, live
05.) Menschenjagd, live
06.) Nie Wieder Krieg, live
07.) Revolution

Kritik:

Slime lösten sich ja bekanntlich 1984 zum ersten Mal auf und damals
haben sich Eddi und Elf den Schlagzeuger Stephane der Buttocks (der
in der Spätphase von Slime - auf der 1984 Live-Abschiedplatte - auch
schon dabei war) geschnappt und als TARGETS weitergemacht. Kurz darauf
sind auch schon die ersten beiden EPs erschienen und 1985 folgte die
hier vorliegenden LP, bevor sich die Band im darauffolgenden Jahr auch
schon wieder auflöste.
Musikalisch gibts hier klassischen, rumpeligen 80er Deutsch-Punk, der
- wen wunderts - natürlich an Slime zu Zeiten von "Yankees raus" und
"Alle gegen Alle" erinnert. Recht minimalistischer Punk-Rock, flott
gespielt und mit Wut im Bauch. Textlich natürlich gewohnt kritisch und
politisch und dabei gar nicht mal so stumpf wie viele andere Deutsch-Punk-
Bands Mitte der 80er. Ha, immer wenn ich denke so langsam müssten die
Ganzen Deutschpunk-Klassiker doch wieder neu aufgelegt sein, kommt Höhnie
und hat wieder eine weitere Band ausgegraben - vielen Dank dafür! Nach
fast 30 Jahren ist die Platte jetzt endlich wieder zu einem vernünftigen
Preis erhältlich.
Die Aufmachung der Platte ist auch wieder sehr gut gelungen. Neben dem
Original-Artwork in einer anderen Farbe kommt die LP inkl. ausführlichem
Textblatt, auf dem neben den Lyrics auch eine kurze Band-Geschichte von
Elf zu finden ist sowie viele - teilweise unveröffentlichte - Fotos. Die
ersten 300 Exemplare der Platte sind zudem handnummeriert und kommen
auf grünem Vinyl.