Take Shit - Plattenkritiken

Take Shit - Aus'm Osten - CD / Andronicus Records

Tracklist:

01.) Ata Fit Spee
02.) Das Rätsel
03.) Zonie
04.) Amerika
05.) Machmal
06.) Humtata
07.) Echt toll
08.) Anarchie
09.) Geldschein
10.) Kokolore
11.) Nazi
12.) Religion
13.) Bis du schwarz wirst
14.) Probleme
15.) Rüstung
16.) Delikat-essen
17.) Klugscheisser
18.) Hip-Hop-Hippeldihop
19.) Ata Fit Spee (aus Saggsn)

Kritik:

Zu der Band Take Shit kann ich leider nichts sagen. Der Promo-CD lagen leider
keine Infos zur Band bei. Nur soviel: Wie der Name der CD wohl schon sagt, kommt
die Band aus dem Osten Deutschlands und ich glaube auch, dass das hier ihre erste
Veröffentlichung ist.
Musikalisch hat man sich ganze dem Deutsch-Punk gewidmet und mit den beiden Cover-
Versionen von "Ata Fit Spee" und "Geldschein" von Schleimkeim, dürfte auch klar
sein in welche Richtung die Band geht. Deutschpunk ganz in der Tradition von
Schleimkeim, mit Texten die voll sind von Klischees (z.B. "Anarchie", "Amerika",
"Nazi" oder "Religion"). Ich persönlich kann der Musik nicht viel abgewinnen.
Schlechte Deutsch-Punk-Bands gibt es schon genügend und der Inhalt der Songs wurde
schon von vielen Bands viel besser dargestellt. Teilweise kommt das Ganze zwar sehr
amüsant rüber (z.B. "Delikat-essen" oder "Ata Fit Spee (aus Saggsn)"), aber das wird
sehr schnell langweilig. Definitiv nicht mein Fall die Band!





Take Shit - Neue Scheisse - Alte Männer - CD / Band-Homepage / Nix Gut

Tracklist:

01.) Taub und blind
02.) Einfach Punk
03.) Arbeitsamt
04.) Miese kleine Falsche
05.) Deutschlandlied
06.) Aua
07.) Heavy Anarchie
08.) Flatulenzen
09.) Arschlöcher
10.) Monotonie
11.) Schublade
12.) Ich fühl mich scheiße
13.) Suizid
14.) Arbeit
15.) Lurchi
16.) Saufen
17.) Antifa
18.) Wein'nacht
19.) Pogo
20.) Scheiß drauf

Kritik:

Bei diesem Review kann ich über die Band ein paar Worte mehr
sagen, als beim Review zu ihrer letzten CD. Die Band existiert
seit 1996 und kommt aus der Stuttgarter Umgebung (nicht aus'm
Osten). Laut eigenen Aussagen haben Take Shit bisher 17 CDs
veröffentlicht, "Neue Scheisse - Alte Männer" ist allerdings
die erste CD, für die ein Label gefunden wurde.
Im Vergleich zur letzten CD hat sich nicht viel geändert. Noch
immer gibts Uffta-Uffta Deutsch-Punk, wie er in den 80ern gespielt
wurde. Definitiv nichts Neues und auch nichts Tolles. Sind zwar
ein paar Songs dabei, bei denen man um ein Schmunzeln nicht rumkommt,
größtenteils sind die Songs aber einfach nur langweilig. Richtig
peinlich wirds dann bei "Aua" oder "Ich fühl mich scheiße". Keine
Ahnung ob es wirklich Leute gibt, die so etwas lustig finden, ich
finds jedenfalls nur peinlich. Dass die Band mit einem Drumcomputer
arbeiten muss, keinen Schlagzeuger findet und bis zu dieser CD kein
Label gefunden hatte, kann ich gut verstehen ...