Superspy - Plattenkritiken

Superspy - Gold Label De Luxe CD / Band-Homepage / 808 Records

Tracklist:

01.) My Rock 'n' Roll
02.) Ride On
03.) Rich Man?s Son
04.) Smashed Up
05.) Future Boy
06.) Hands Made Of Gold
07.) The Royal Gap
08.) 20 Hrs
09.) Stolen
10.) Meaning of Obsession
11.) Sad Sad Hit
12.) Playmobil Brain

Kritik:

Gegründet wurden Superspy im Jahr 2000 in der Schweiz.
Die 7-köpfige Band veröffentlichte Anfang 2004 ihre
erste CD-EP auf 808 Records und knapp 2 Jahre später
steht jetzt auf dem gleichen Label der erste Longplayer
von Superspy an.
Was die 6 Jungs + 1 Mädchen hier fabrizieren ist nicht
leicht zu beschreiben. Irgendwo zwischen Rock, Punk,
Ska und das Ganze angereichert mit Swing. Schöne Melodien,
eine melancholische Grundstimmung und dazu eine Sängerin.
Die Punk-Elemente waren anfangs bei der Band deutlicher
ausgeprägt, bei der hier vorliegenden Veröffentlichung
fallen sie dagegen nicht groß auf. Stattdessen kommt
das Ganze ziemlich rockig daher. Der erste Longplayer der
Band ist zwar durchaus ein solides Werk, wirkliche Höhepunkte
werden aber nicht geboten. ... wer auf rockigen und verdammt
melodischen Ska steht, sollte die Band vielleicht mal
anchecken ...