SüßWasserPolypen - Plattenkritiken

SüßWasserPolypen - Scheiße & Gold - CD / Band-Homepage / SWP Records

Tracklist:

01.) Scheiße & Gold
02.) Peter Scholl Latour
03.) What it is about
04.) Ausnahmezustand
05.) Trampolin
06.) Stop @ Maximum
07.) Planet Utopia
08.) Der Leuchtturm auf dem Kassenband
09.) Maximalkomplex
10.) Schwimmen

Kritik:

Die Band (oder eher das Projekt??) SüßWasserPolypen (oder kurz SWP) kommt
aus Leipzig und wurde im Jahr 2000 gegründet. Nach ein paar Sampler-Beiträgen
erschien im Jahr 2003 die erste Single und knapp 1,5 Jahre später gibts jetzt
auf dem Band-eigenen Label den ersten Longplayer.
Musikalisch gibts hier Elektro-Punk. Neben elektronischen Gerätschaften wie
Groovebox, Synthesizer und Drumcomputer finden auch klassische Musikinstrumente
wie Schlagzeug und Gitarre ihren Einsatz. Das Ganze wird dann von der Band als
Aerobic Punk bezeichnet. Teilweise sind die Songs zwar echte Ohrwürmer und auch
die Texte sind nicht allzuschlecht, trotzdem ist der ganze Elektro-Kram einfach
nicht mein Ding. Wer auf Elektro Krams steht, der sollte sich die Band vielleicht
mal anhören ...