Straightline - Plattenkritiken

Straightline - Sourcrowd - CD / Band-Homepage / Munich Punk Shop

Tracklist:

Side A:
01.) Funktro
02.) Throw the stone
03.) Fingers crossed
04.) The guy who wears our shirt
05.) Talk is cheap
06.) Hardcore is for kids
07.) Even these 7 seconds are a waste of time for pricks like you

Side B:
01.) Scum
02.) Animal life
03.) Atomic divisions of Toxic Evil
04.) T(h)rash
05.) This song's definitely not called "can't take no more" cause it would be dumb to name a song by the only sentence it contains
06.) Even Chuck Norris fears this song
07.) Dubtro

Kritik:

Straightline kommen aus München und existieren seit knapp 10
Jahren. In der bisherigen Zeit ihres Bestehens ist die Band
komplett an mir vorbeigegangen (bis auf ein paar Songs auf
diversen "Punk in München" Samplern), hat aber scheinbar
bereits zwei CDs veröffentlicht.
Die hier vorliegende 7" ist aber was ganz besonderes und nicht
mit den bisherigen Releases der Münchner zu vergleichen. Auf
ihren bisherigen Veröffentlichungen spielen Straightline nämlich
ziemlich melodischen Skatepunk bzw. Melodycore, wie man ihn von
diversen Fat Wreck Bands kennt. Auf "Sourcrowd" wird dagegen einem
ganz anderen Stil gehuldigt und es gibt insgesamt 14 Hardcore-
Kracher in knapp 8 Minuten, d.h. ihr wisst schon jetzt wie der
Hase läuft. Bis auf das Intro und "Even Chuck Norris fears this
song" dauert kein Song länger als eine Minute, der kürzeste sogar
nur 7 Sekunden. Was ihr hier geboten bekommt könnt ihr wohl schon
erahnen - ultraschnellen, kompromisslosen Thrashcore/Hardcore mit
jeder Menge Energie und ohne Verschnaufpause. Nachdem das Intro
vorbei ist wird ordentlich auf das Gaspedal getreten und bis zum
Outro auch keine Verschnaufpause mehr gemacht. Straightline erinnern
mich hier des öfteren an die ganzen genialen aktuellen Thrashcore-
Bands wie Alarmstufe Gerd oder Nihil Baxter, allerdings mit dem
Unterschied dass hier nochmal eine Spur schneller geknüppelt und
auf Englisch gesungen wird. Geiler Scheiss, ich bin Fan und muss mir
auf jeden Fall auch mal die "normalen" Alben der Band anhören.
Die 7" ist übrigens auf 300 handnummerierte Exemplare limitiert, kommt
im klassischen Thrash-Layout (passenderweise trägt der Schlagzeuger auf
dem Back-Cover auch ein Suicidal Tendencies Shirt) und beinhaltet auf
der Rückseite des Covers natürlich auch die kompletten Songtexte.
Super Idee, super Umsetzung - holt euch das Teil solange die 7" noch
erhältlich ist!