Speak Your Heart - Plattenkritiken

Speak Your Heart - This is how we communicate - CD / Band-Homepage / Engineer Records

Tracklist:

01.) O Brother, we're art now
02.) This is the call
03.) If i quit breathing
04.) There are more important things
05.) Understand, this is a dream: Part I
06.) Werewolves and night skies are the reason i can't sleep anymore
07.) Understand, this is a dream: Part II
08.) Living like a car crash
09.) In the scene that follows an argument
10.) Can we at least try to remember
11.) Tell the man we're sinking

Kritik:

Bis auf die Tatsache dass Speak Your Heart aus Gross-
britannien kommen und eine 7-Song-EP veröffentlicht
haben, weiss ich nichts über die Band. Also keine
Ahnung seit wann es sie schon gibt und ob ausser der
EP noch weitere Releases rausgebracht wurden.
Vom Namen her hätte ich jetzt musikalisch Emocore
erwartet, aber das trifft bei Speak Your Heart nicht
unbedingt zu. Klar gibts hier einen starken Emo-Einschlag
und auch ein Hardcore-Einfluss ist nicht zu leugnen.
Allerdings gibts hier nur Akkustik-Gitarren und die
Musik ist nicht so druckvoll, was jetzt aber gar nicht
negativ gemeint ist. Hier steht der Gesang im Vordergrund
und die Musik untermalt diesen. Ein Keyboard wird übrigens
auch des öfteren eingesetzt und die Band ist wirklich
nicht so einfach in eine Schublade zu stecken. Jedenfalls
kenne ich keine Band, mit der ich Speak Your Heart
musikalisch vergleichen könnte. Das könnte aber auch
daran liegen, dass mir die ganzen Vergleich-Bands auf
dem Promozettel grösstenteils völlig unbekannt sind.
Bei der Aufmachung hätte man sich ruhig etwas mehr Mühe
geben können. Das Booklet ist leider nur 2-seitig und
es finden sich keine Songtexte darin ...