Smoky Joe - Plattenkritiken

Smoky Joe - Ein bürgerliches Trauerspiel - CD / Noisegate Productions

Tracklist:

01.) Exposition
02.) MeinungsBILDung
03.) Melodycore Abusus
04.) Trendkost
05.) Fatale Ideale
06.) Jack Rabbit
07.) Homo Sapiens V 2.0
08.) Violence on TV
09.) Hype Hoppaz
10.) 11:55
11.) In der Stadt ...
12.) Ich sehe was, was du nicht siehst
13.) Eine Fabel
14.) Taube

Kritik:

Smoky Joe kommen aus Göttingen und präsentieren hier ihren ersten Longplayer.
Musikalisch bewegt man sich im Melody-Core Bereich, allerdings nicht wie sonst üblich
mit englischen Texten, sondern mit deutschen Texten. Eigentlich ist das ganze eher
eine Mischung aus Deutsch-Punk gepaart mit ein paar Melodien. Gefällt mir eigentlich
nicht wirklich. Textlich bewegt man sich ziemlich in den Klischees und trifft aber mit
manchen Songs trotzdem den Nagel auf den Kopf (vor allem bei "MeinungsBILDung", aber
das ist eigentlich auch der einzige Songs, der mir wirklich gefällt).
Die anderen Songs wie "Trendkost", Homo Sapiens V 2.0) oder den versteckten Track finde
ich eigentlich nicht wirklich witzig, sondern eher peinlich.
Ein Lob gibt es dafür aber für die Aufmachung, die mit dickem Booklet inkl. Fotos und
allen Texten wirklich gelungen ist.
Trotzdem: Nicht mein Bier!!