Sidetracked - Plattenkritiken

Sidetracked - Demo 2006 - CDR / Band-Homepage / Selbstproduziert

Tracklist:

01.) Intro
02.) Chapter Two
03.) No exclusive club
04.) Sick prick
05.) Straight forward
06.) I'm not with you
07.) Kidding Queers

Kritik:

Sidetracked kommen aus Dortmund und könnten ein
paar Leuten unter euch schon bekannt sein. Die
Band gibt es jedenfalls schon ein paar Jahre und
in dieser Zeit wurde ein Tape, eine CD und eine
Split Single veröffentlicht. Nach diversen
Besetzungswechseln gibts mit einem neuen Bassisten
und einem neuen Sänger jetzt ein "neues" Demo,
welches vor knapp einem Jahr erschienen ist.
Musikalisch gibts auf der Demo-CDR sieben mal straight
nach vorne gehender Hardcore-Punk mit einer gehörigen
Portion Thrash, ohne irgendwelche Metalcore-Anleihen
und das ist auch gut so! Das Schlagzeug treibt gnadenlos
nach vorne und der ganze Spuk ist nach knapp 11 Minuten
auch schon wieder beendet, so muss das sein! Positiv
fällt bei Sidetracked natürlich auch der rotzige Punk
Faktor auf, es ist klar zu erkennen, dass die Wurzeln
der Band im Punk-Rock liegen. Wer auf geradlinigen,
angepissten Hardcore steht, sollte Sidetracked auf
jeden Fall mal antesten, mir persönlich gefällt das
Demo sehr gut. Die Band hat übrigens vor ein paar
Wochen eine neue 12" veröffentlicht, welche auch
sehr gut gefällt.
Gelungen finde ich auch die Aufmachung der CDR, welche
in einem besprühten Papp-Einleger daherkommt. Zudem liegt
ein Textblatt mit den Songtexten, einem Bandfoto und einem
kurzen Statement zum Demo bei.