Sidekick Lupchen and the Bad Generation - Plattenkritiken

Sidekick Lupchen and the Bad Generation - The royal flush of death - CD / Band-Homepage / Selbstproduziert

Tracklist:

01.) Hello-Song
02.) The royal flush of death
03.) Motorboy
04.) GimmeGimmeGimmeGimmeGimme
05.) Betty Page and me
06.) Good night, white pride
07.) I want to
08.) Born bad
09.) Sheena
10.) Ramona
11.) Pink Pickup Truck
12.) Burn, bitch!!
13.) The stand
14.) The queen of surf planet

Kritik:

So richtig lange scheint es die Band mit dem abgefahrenen
Namen noch nicht zu geben. Wie lange es Sidekick Lupchen
and the Bad Generation (würde mich mal interessieren, wie
der Name zustande gekommen ist) schon genau gibt, kann
ich nicht sagen, ihr Demo wurde jedenfalls im Jahr 2004
veröffentlicht. Keine Ahnung ob es zwischenzeitlich weitere
Veröffentlichungen gab, der hier vorliegende Longplayer ist
jedenfalls das erste Lebenszeichen, das ich von der Band
wahrnehme.
Und darauf gibts 14x recht melodischen 77er Punk-Rock mit
einer gehörigen Brise Rock'n'Roll und auch einigen Garage-
Rock Einflüssen. Bei den meisten Songs wird das Gaspedal
bis zum Anschlag durchgetreten, dazu gibts eingängige
Gitarren-Riffs mit schrammeligen Gitarren. Wer Vergleiche
braucht, sollte sich eine Mischung aus rockigem,
skandinavischem Punk der Marke Hives und klassischem
77er Punk-Rock, wie ihn bspw. die Ramones spielten,
vorstellen. Dass die Ramones wohl einen grossen Einfluss
auf die Mucke hatten, sieht man auch an Songtiteln wie
bspw. "Sheena" oder "Ramona".
Recht gut gelungen finde ich auch die Aufmachung der CD.
Erstmal kam das Promo-Päckchen mit einem schön gestalteten,
vierseitigen Infoblatt zur Band, gedruckt auf braunem
Packpapier. Das Booklet der CD kommt mit düsterem Comic-
Design, sieht richtig schick aus und beinhaltet zudem
noch die Songtexte. Hier hat sich die Band wirklich grosse
Mühe gegeben, sehr schön!