Seuchenherd - Plattenkritiken

Seuchenherd - IInd Edition - CD / Civilisation Records

Tracklist:

Seite A:
01.) Strike
02.) Suprematie
03.) No More
04.) Full Sized
05.) Greed

Seite B:
01.) Frauds
02.) Airbagged Heads
03.) Drought Reflect
04.) Vorbei

Kritik:

Hierbei handelt es sich um die gleichnamige Single von Seuchenherd, die hier auf Civilisation
Records nochmal aufgelegt wurde, deshalb auch das "IInd Edition". Die Band kommt aus dem
gleichen Ort wie das Label auch, nämlich aus Günzburg im Bayern-Lande.
Schon alleine wenn man sieht, dass ich auf der Single insgesamt 9 Songs befinden dürfte
eigentlich klar sein, in welche Richtung die Band geht. Seuchenherd spielen schnellen und
wütenden Hardcore, mit deutlichen Trash und teilweise auch Crust Einflüssen. Der Sänger gibt
sich alle Mühe die Kehle aus dem Hals zu schreien und der Gesang passt meiner Meinung nach
perfekt zu der Musik. Textlich geht man gegen den Staat, gegen Religion und anderes was einen
in dieser Gesellschaft ankotzt.
Was mir an der Single auch super gefällt sind immer die kurzen Aufnahmen zwischen den Songs
und der Silberdruck auf dem schwarzen Hintergrund im Falt-Cover. Im Falt-Cover findet man die
Lyrics und zusätzliche Infos zu der Band inkl. Kontaktadresse.
So sollte Hardcore heute klingen. Wütend und angepisst. Weiter so!