Senor Karoshi - Plattenkritiken

Senor Karoshi - n - 7" / Band-Homepage / Selbstproduziert

Tracklist:

Seite A:
01.) Zum Rapport
02.) Atmen

Seite B:
01.) Der Herr im Haus
02.) Polizei

Kritik:

Senor Karoshi kommen aus Trier und sind aus der - mir bisher
unbekannten - Band Corman hervorgegangen. Gegründet hat sich
die Band im letzten Jahr, also 2013 und soweit ich das weiss
ist das quasi Corman minus eine Person - jetzt also ein Trio!
Gitarre, Bass, Schlagzeug!
Sympathisch ist natürlich schonmal die Tatsache, dass die Band
ihre 7" selbst rausgebracht hat und das nur auf Vinyl - sehr
schön! Aber darum solls hier ja nicht vorrangig gehen, sondern
um die Musik und auch die gefällt recht gut. Hier gibts rotzigen,
minimalistischen (Post-)Punk, der einen leichten Pop-Punk-Einschlag
und somit schöne Melodien aufweist. Gesungen wird auf deutsch und
oft auch etwas kryptisch und somit ist der Vergleich mit Love A
wohl vorhersehbar, passt aber auch ganz gut um die Musik von Senor
Karoshi zu beschreiben. Trend fallen mir da spontan auch noch ein
und streckenweise erinnert mich der ein oder andere Song auch etwas
an Muff Potter in ihren besseren Tagen.
Bleibt unterm Strich eine gelungene EP im richtigen Format! Einziger
Kritikpunkt bleibt das Fehlen eines Textblattes, aber vielleicht
liegt auch nur meiner Version keins bei ...