Scorefor - Plattenkritiken

Scorefor - Just another version of truth - CD / Wolverine Records / Starkult Promotion

Tracklist:

01.) What can you say
02.) Where are the flowers daddy used to bring
03.) Just be smart
04.) Wish it all away
05.) Sally
06.) The wrong place
07.) Lose it all
08.) A stupid man's image of the world
09.) Stop me
10.) That's not the peak
11.) Cover up
12.) The last forever
13.) The great Job

Kritik:

Nach 2 Singles und einem Album kommt hier also der zweiter Longplayer der 4 Jungs
auf Wolverine Records.
Musikalisch bekommt man wie beim ersten Album auch melodischen Punkrock präsentiert,
der aber professioneller wirkt als beim ersten Album. Man hat wohl mehr Zeit im
Studio verbracht. Von der Professionalität kann das Album sogar fast bei Bands wie
z.B. Millencolin mithalten und musikalisch passt der Vergleich auch. Melodischer
Punk-Rock mit viel Energie und Refrains, die im Ohr hängen bleiben. Trotzdem bleibt
die Band für mich nur gute Mittelklasse. In diesem Bereich gibt es einfach zu viele
Bands und um in der oberen Liga mitspielen zu können muss die Band etwas extrem
eigenständiges haben, das fehlt aber meiner Meinung nach bei Scorefor.
Insgesamt also ein gelungenes Album das jedem, der gerne Millencolin hört auch gut
gefallen wird, aber mir fehlt es hier einfach an Eigenständigkeit. Ich höre mir die
CD gerne als Hintergrundmusik an, aber für mehr reicht es bei mir nicht.