Schund - Plattenkritiken

Schund - s/t - LP / Höhnie Records

Tracklist:

Seite A - Studio Seite:
01.) Chaos
02.) Mollie
03.) Schund
04.) Wochenend-Punk
05.) Terror
06.) Aufstand
07.) DÖF
08.) Vaterland
09.) Scheiss drauf
10.) Anarchie

Seite B - Live Seite:
01.) Schund
02.) Scheiss drauf
03.) Terror
04.) Mollie
05.) DÖF
06.) Chaos
07.) Wochenend-Punk
08.) Aufstand
09.) Nazis
10.) Freiheit

Kritik:

Schund kommen aus Österreich und waren in den 80ern aktiv. Soweit ich weiss
gab es von der Band bis auf eine Single und ein paar Sampler-Beiträge keine
Veröffentlichungen. Leider besitze ich weder einen Sampler auf dem die Band
dabei ist, noch die Single, aber dafür gibts ja jetzt die LP auf Höhnie Records,
auf der sich neben der Single, den Sampler-Beiträgen und haufenweise Live-Songs
auch 3 bisher unveröffentlichte Songs drauf befinden.
Sound-mäßig geht das Ganze in Richtung Böslinge. Alter 80er Deutsch-Punk, im
Vergleich zu den Böslingen allerdings diesmal mit einer Frau am Gesang und nicht
im Dialekt gesungen. Einfach verdammt geil. Auf der ersten Seite findet man, wie
oben schon erwähnt, neben den Songs von der 82er Single und den Songe von den
beiden Samplern "Heimat bist du großer Söhne" und "Es Chaos is die Botschaft" Es
wurschtln es!" auch noch 3 bisher unveröffentlichte Songs und zwar sind das:
"Anarchie", "Vaterland" und "Wochenend-Punk". Und auf der zweiten Seite gibt es
dann 10 Live-Songs einmal von einem Auftritt im GAGA 1982 und dann noch von dem
Bandwettbewerb Popodrom auch 1982. Die kompletten Songs sind einfach nur Kult und
vor allem auch Punk-geschichtlich extrem wichtig.
Dickes Lob gibt es dann auch wieder für die Aufmachung. Neben den Texten und einigen
Fotos gibt es auch noch ein dickes Beiheft in dem es um die Schließung des legendären
GAGA geht. Die LP ist auf 1000 Exemplare limitiert und die ersten 300 Exemplare kommen
in gelbem Vinyl.
Und wieder eine neue Hammer-Scheibe auf Höhnie Records. Sowohl von der Musik als auch
von der Aufmachung her ein absolutes Muss.