Schrottgrenze - Plattenkritiken

Schrottgrenze - Chateau Schrottgrenze - CD / Band-Homepage / Motor

Tracklist:

01.) Nichts ist einsamer als das
02.) Am gleichen Meer
03.) Fotolabor
04.) Wie ein Geist, bloss immer da
05.) Alaska
06.) Seit ich alles von dir weiss
07.) Kongress
08.) Wenn du da bist
09.) Zu Staub
10.) Schrottgrenze

Kritik:

Schrottgrenze existieren seit mittlerweile 12 Jahren. In der
bisherigen Zeit ihres bestehens haben Schrottgrenze 4 Alben
rausgebracht, das letzte ist übrigens aus Weird System erschienen,
wo jetzt auch die Vinyl-Version zu diesem Album erscheinen wird.
Mit der hier vorliegenden CD-Version hat es die Band auf das
Label "Motor" geschafft.
Es ist schon eine Weile her als ich das letzte Mal Schrottgrenze
gehört habe, wenn ich mich richtig erinnere war das das Album
"Reibung, Baby!". Seither hat sich bei der Band wohl einiges geändert.
War die Band damals doch noch recht punkig, so sind die punkigen
Klänge beim neuen Longplayer komplett weggefallen. Stattdessen gibts
extrem poppigen Rock, der sehr emotional und melancholisch daherkommt.
Erinnert etwas an Wohlstandskinder. Das Ganze ist definitiv nicht mein
Fall, völlig langweiliger und lahmer Pop-Rock mit einer extrem
weinerlichen Stimme und nichtssagenden Texten. Ich war wirklich froh
als die 10 Songs endlich zu Ende waren und ich die Musik nicht mehr
länger ertragen musste ...