Robinson Krause - Plattenkritiken
Robinson Krause - Gyros Ramazotti - CD / Band-Homepage / Trillerfisch Records

Tracklist:

01.) Intro / Visions / Ox
02.) Fokker 100
03.) Begrüßung an der Eingangstür
04.) Stimmen aus dem Off
05.) Norwegen dir Schweden wir in Lebensgefahr
06.) Weapons Are Shit
07.) 3 x ? x r
08.) Mütze aus Metall
09.) Meer der Erinnerung
10.) Mietnomaden
11.) Regenwald
12.) Hirnholzversiegelung

Kritik:

Hmm, ich wusste gar nicht dass Claus auf Trillerfisch Records
auch andere Bands als seine eigene Veröffentlicht, aber sieht
so aus. Robinson Krause kommen jedenfalls aus Hamburg, existieren
seit knapp fünf Jahren und haben Ende 2009 ihr erstes Album
rausgebracht. Mit "Gyros Ramazotti" steht jetzt der zweite
Longplayer in den Startlöchern ...
Von Robinson Krause hatte ich bisher noch nie etwas gehört und
nach dem ersten Songs wusste ich auch nicht so richtig, was ich
von dem Ganzen halten soll. Nach mehrmaligem Hören gefällt mir
die Platte aber doch ziemlich gut. Die Band spielt ziemlich
melodischen, grösstenteils deutschsprachigen Punk-Rock, der mich
- vor allem auch durch die Stimme des Sängers - an die Ärzte
erinnert. Hört euch mal "Norwegen dir Schweden wir in Lebensgefahr"
an und ihr wisst was ich meine. Der Vergleich mit den Ärzten ist
auch keinesfalls negativ gemeint, wie jetzt vielleicht ein paar
denken, ich mag die Ärzte nämlich! Der Vergleich hinkt aber auch
etwas, da Robinson Krause musikalisch wesentlich schneller und
punkiger sind. Also eher eine Mischung aus den Ärzten, Chefdenker
und Supernichts ... sowohl musikalisch als auch textlich. Aber
auch wenn ich hier ständig Vergleicher heranziehe, so ist der
Sound wirklich sehr eigenständig und abwechslungsreich, bei
"Mietnomaden" gibts sogar einen Hip Hop Ausflug und das klingt
sogar richtig gut (und erinnert mich etwas an Fischmob). Dazu
gibts richtig lustige, manchmal etwas abgedrehte Texte. Also nicht
nur musikalisch top, sondern auch textlich sehr gute Unterhaltung,
ich bin begeistert!
Das schön trashige Cover passt sehr gut zur Band, lediglich ein
etwas ausführlicheres Booklet hätte ich mir gewünscht. Das ist nämlich
so dünn, dass nur die Hälfte der Lyrics abgedruckt wurde ... schade!
Aber wenn das der einzige Kritikpunkt am kompletten Release ist, dann
ist ja alles in Ordnung!