Rival Sons - Plattenkritiken

Rival Sons - s/t - CD / Band-Homepage / Earache Records

Tracklist:

01.) Get what's coming
02.) Torture
03.) Radio
04.) Sacred tongue
05.) Sleepwalker
06.) Soul

Kritik:

Tja, hier mal wieder eine Band, von der ich bisher noch
nie etwas gehört habe und zu der ich auch kaum Infos finden
kann. So richtig lange scheint es die Rival Sons noch nicht
zu geben, bisher wurde wohl nur ein Album (2009) veröffentlicht
und mit der neuen, gleichnamigen EP ist man direkt auf Earache
Records gelanden.
Bei dem Label erwarte ich eigentlich Musik, die man irgendwie in
die Metal-Schublade stecken kann. Nach dem ersten Hören der hier
vorliegenden CD-EP bin ich dann aber doch ziemlich überrascht, da
meine Erwartungen keinesfalls eintreffen. Rival Sons sind wirklich
schwer zu beschreiben, mit Metal hat das Ganze aber nicht viel zu
tun. Der Sound ist sehr retro und bezieht seine Einflüsse aus
klassischem 60er / 70er Rock, Prog-Rock, Hardrock, Blues, Acid Rock,
Space-Rock und was auch immer. OK, ein paar Metal-Einflüsse sind
natürlich auch zu finden, aber meist stehen die eher im Hintergrund
(asser vielleicht bei Sleepwalker, was mich vor allem am Anfang doch
schwer an Black Sabbath erinnert). Wirklich schwer zu fassen das Ganze
und mir fällt beim besten Willen keine Band ein, mit der ich die
Rival Sons vergleichen könnte. Da meine musikalische Sozialisation
aber eigentlich erst mit Punk/Hardcore und Metal beginnt, kenne ich
vielleicht auch einfach nicht die richtigen Bands um den Sound hier
genauer zu beschreiben. Genauso abwechslungsreich wie der Sound ist
hier übrigens auch der Gesang. Ich weiss selbst noch nich so genau
was ich von dem Ganzen halten soll. Nach dem ersten Hören war ich ja
noch ziemlich skeptisch, mittlerweile kann ich mich ganz gut auf die
Musik einlassen und mit jedem Hören wächst die CD-EP bei mir.
Wer auf Black Sabbath, Led Zeppelin oder die Rolling Stones steht,
sollte hier mal reinhören, wer eher auf extremen Metal (wie man es
von Earache gewohnt ist) steht, wird hier wahrscheinlich enttäuscht!