Reducers SF - Plattenkritiken

Reducers SF - Raise your hackles - CD / Band-Homepage / TKO Records

Tracklist:

01.) Fading Away
02.) You got nothin'
03.) Knocked Out
04.) Who's to blame
05.) The night
06.) Out tonight
07.) Carry On
08.) Troubles and pains
09.) Over the edge
10.) Never break me
11.) Hired hand
12.) Jokes on me
13.) We are the same

Kritik:

Reducers SF kommen aus San Francisco und existieren
mittlerweile seit über 10 Jahren. Gegründet wurde
die Band Mitte 1995. Nach 2 Singles und einer weiteren
Single auf TKO Records, erschien 1999 der erste Longplayer
auf dem gleichen Label. Nachdem es in letzte Zeit etwas
ruhiger um die Band wurde, erscheint jetzt mit "Raise your
hackles" der dritte Longplayer.
In all den Jahren sind die Reducers SF ihrem Sound treu
geblieben. Auch auf dem neuen Album gibts 13x feinsten
Streetpunk mit Rock'n'Roll, 70er Brit-Punk und 80er Oi-
Einflüssen. Das Ganze kommt sehr melodische daher und
wirkt durch die einprägsamen und mehrstimmigen Refrains
sehr eingängig. Der Mix kann wohl am besten als Pub-
Punk'n'Roll bezeichnet werden und liegt musikalisch
irgendwo zwischen Cock Sparrer, Peter and the Test Tube
Babies und One Man Army. Die Mucke ist ganz nett, mehr
aber auch nicht ...
Aufmachung der CD geht in Ordnung. Im recht umfangreichen
Booklet findet sich die kompletten Songtexte sowie diverse
Live-Fotos und Flyer-Abbildungen. Zudem gibt es noch einen
Hidden-Bonus-Track.