Redskins - Plattenkritiken

Redskins - Live 1985 / Mad Butcher Records

Tracklist:

01.) Lean on me
02.) Reds strike the blues
03.) Hold on
04.) Unionise
05.) Kick over the statues
06.) Ninety nine and a half won't do
07.) Take no heroes
08.) Let's make it work
09.) Keep on keepin' on
10.) It can be done
11.) Turnin' loose
12.) Plateful of hateful
13.) Bring it down
14.) Don't talk to me about whether
15.) The power is yours

Kritik:

Bis zu dieser Live-CD kannte ich die Redskins nur vom Namen her.
Jahre bevor Chumbawamba linke Politik in die Mainstream-Musik
brachten, gingen die Redskins den gleichen Weg. Ihre Platten
erschienen damals größtenteils auf EMI Records.
Musikalisch gibt es bei den Redskins eine extrem tanzbare Mischung
aus Soul, Rock, Pop und Punk. Immer schön melodisch und tanzbar
und mit explosivem Inhalt. Textlich setzte sich die Band für die
englischen Minen-Arbeiter ein, distanzierte sich von der Labour
Party und und und. Größtenteils also auch Texte, die heute noch
relevant sind. Mir gefällt die Platte auf jeden Fall sehr gut und
die Songs bleiben nach dem ersten Durchlauf schon im Ohr hängen.
Kritik gibts allerdings wieder an der Aufmachung. Im Booklet findet
man eine kurze History und ein paar Worte über die Band. Leider hat
man auch hier auf die Texte komplett verzichtet. Das finde ich sehr
schade, weil die Band mit ihren Texten wirklich was zu sagen hatte.