Raped - Plattenkritiken

Raped - The complete Raped Punk Collection - CD / Anagram Records

Tracklist:

01.) Moving Target
02.) Raped
03.) Escalator Hater
04.) Normal
05.) B/I/C
06.) E/C/T
07.) Foreplay Playground (Live)
08.) Cheap Night Out (Demo)
09.) Babysitting (Demo)
10.) Shit (Demo)
11.) Cheap Night Out
12.) Foreplay Playground
13.) L/O/N/D/O/N (Live)
14.) Raped (Live)
15.) Slits (Live)
16.) Cheap Trash (Live)
17.) Normal (Live)
18.) Moving Target (Live)
19.) Knock On Wood (Live)

Kritik:

Die Band Raped kannte ich bis vor ca. 2/3 Monaten überhaupt nicht.
Erst in der neuen Ausgabe vom Gestreckten Mittelfinger Fanzine
stolperte ich zum ersten Mal über die Band, als ich das Interview
mit dieser las. Die Band existierte wohl zwischen 1977 und 1981.
1978 benannte sich die Band in "Cuddly Toys" um und löste sich
schließlich 1981 auf. In der Zeit ihres Bestehens als Raped hat
die Band lediglich 2 Singles veröffentlicht.
Auf der vorliegenden CD befinden sich neben diesen beiden Singles
noch ein paar Demo-Aufnahmen, unveröffentlichte Live-Aufnahmen sowie
2 Outtakes aus der Single-Session. Musikalisch gibts somit 19x
trashigen 77er Punk-Rock wie er aus den Anfangstagen bekannt ist.
Dazu gesellen sich unüberhörbare Einflüsse aus dem Glamrock, welche
die Musik von Raped stark prägten. Ist zwar nicht unbedingt meine
Lieblings-Musik, ich muss aber gestehen dass mir die Band recht
gut gefällt. Die meisten Songs sind sehr eingängig und wissen zu
gefallen. Wer die Band bisher nicht kannte, hat hier die Möglichkeit
das komplette Schaffen der Band auf CD zu bekommen ...
Die Aufmachung finde ich eher dürftig. Im Booklet findet man eine
kurze Band-History sowie ein Band-Foto. Auf die Texte hat man leider
verzichtet, was ich sehr schade finde.