Produzenten der Froide - Plattenkritiken

Produzenten der Froide - Ready for love - CD / Band-Homepage / Hasscontainer Records

Tracklist:

01.) Intro
02.) Die unheiligen 4
03.) Lazy Boy
04.) Politik
05.) Die Zahnfee
06.) Paradies
07.) Saufentag
08.) Schlecht
09.) Freitagabendsuperheld
10.) Golden Shower White Power
11.) Produzenten Assi Rock
12.) Auf den Untergang
13.) Mittelfinger
14.) Kein Schritt zurück
15.) Here I am (feat. The Lucksticks)
16.) Ready for love

Kritik:

Den Namen der Band habe ich schon sauoft gehört, das
zweite Album der Stuttgarter Skinheads ist für mich
allerdings das erste Mal, dass ich auch ihre Musik
höre. Dabei gibt es die Band laut Band-Info bereits
seit 1992, wobei es zwischenzeitlich eine längere
Pause gab.
Eigentlich dürfte schon durch den Band-Namen klarwerden,
in welche musikalische Schublade die Band gesteckt werden
kann. Astreiner Oi-Punk mit rauem Gesang, wobei hier eher
aktueller, deutschsprachiger Oi-Punk der Marke Broilers
gemeint ist, als klassischer 80er England-Oi wie ihn bspw.
Cock Sparrer spielen. Auch wenn die Band sich selbst nicht
richtig ernst nimmt und somit wesentlich sympathischer
rüberkommt als der Großteil aktueller, deutschsprachiger
Oi-Bands, kann ich mit der Musik nicht viel anfangen
und finde auch die Texte eher belanglos und teilweise
gar peinlich. Bester Song auf der Platte ist jedenfalls
"Here I Am", der zusammen mit The Licksticks eingespielt
wurde. Schön finde ich auch, folgendes in der Band-Info
zu lesen: "Ach ja und noch was, eure scheiß Mode, die
Antifa zu verteufeln und sich nach rechts zu öffnen
machen wir nicht mit. Es bleibt wie es ist, Alerta Alerta
Antifascista!"
Die CD kommt inkl. ausführlichem Booklet, in dem sich
die kompletten Songtexte sowie viele Bilder (hauptsächlich
von Frauen mit Band-Shirt an) befinden.