Positive Strike - Plattenkritiken

Positive Strike - Breakout - CD / Band-Homepage / Horror Business Records

Tracklist:

01.) Reach The Top
02.) Positive Youth
03.) Trust
04.) No Regrets
05.) Day After Day
06.) Fight We Have To Win
07.) Breakout
08.) Never Change
09.) Side By Side
10.) False Friends
11.) Stand Strong

Kritik:

Wie der Band-Name und auch die Song-Titel schon andeuten,
kann man Postive Strike in die Hardcore-Schublade stecken.
Auf "Breakout" gibts 11 mal astreinen Old-School-Hardcore,
solide gespielt, mit positiver Grundeinstellung und ohne
irgendwelche nervigen Metal-Einflüsse. Schnelle Gitarren,
ein flottes Schlagzeug und ein Sänger, der sich die Seele
aus dem Leib rotzt. Auch wenn es hier musikalisch (und auch
textlich) nichts neues oder eigenständiges gibt, gefällt
mir "Breakout" richtig gut. Wer auf Bands wie 7 Seconds,
Youth of Today oder Vitamin X steht, wird an Positive Strike
sicherlich auch Gefallen finden.




Positive Strike - s/t - CD / Band-Homepage / Horror Business Records

Tracklist:

01.) Intro
02.) Creating something new
03.) Breaking it down
04.) Breakout
05.) Born to give
06.) Do you care
07.) Face the truth
08.) Golden necklace
09.) I'm sick
10.) Looking forward
11.) Don't cross my way
12.) Reach the Top
13.) Wasting our time
14.) Positive youth
15.) Zombies

Kritik:

Positive Strike kommen aus dem Ruhrpott und haben im
Jahr 2007 ihr Demo veröffentlicht, welches ich auch
an dieser Stelle besprochen habe. Schon das Demo wurde
von Horror Business Records vertrieben und jetzt kommt
auch endlich das erste Album.
Der Band-Name deutet eigentlich schon an in welche Richtung
das Ganze geht - Positive Strike stehen für astreinen
Old-School-Hardcore. Das Ganze wird durch diverse Einflüsse
aus den verschiedenen Hardcore-Spielarten angereichert und
somit finden sich auf dem ersten Longplayer auch Elemente
des NYHC und Thrashcore. Gerade der Song "Golden necklace"
erinnert mich sehr positiv an Municipal Waste. Bei den
meisten Songs ist dieser Einfluss aber kaum zu hören, da
erinnert die Musik eher an Vitamin X oder Gorilla Biscuits
und 7 Seconds. Gefällt mir schon alles recht gut und ich
würde die Band gerne mal live sehen, allerdings bleibt
nach mehrmaligem Hören nicht viel hängen. Also ich würde
die Band definitiv nicht erkennen, wenn ich irgendwo einen
Song von ihnen höre. Definitiv eine gute Platte, allerdings
ohne besonders aus der Hardcore-Masse hervorzustechen.
CD kommt mit schönem Comic-Artwork und im Booklet gibts
neben Fotos der verschiedenen Band-Mitglieder auch die
kompletten Songtexte.