Pilot Scott Tracy - Plattenkritiken

Pilot Scott Tracy - We cut loose - CD / Alternative Tentacles

Tracklist:

01.) Run, run, run
02.) Just like you
03.) 5-19-22
04.) Woo
05.) 21 years
06.) So strange
07.) Under the apple tree
08.) You are alone
09.) Country style
10.) Jules, Jean & Juliette
11.) Cold as the north, warm as the south
12.) There is a light that never goes out
13.) Take a flight 2

Kritik:

Die Band Pilot Scott Tracy wurde 2001 von Scott und Tracy
Cox-Stanton nach dem Ende von Causey Way gegründet. Am Anfang
bestand die Band auch lediglich aus Scott und Tracy, mittlerweile
besteht sie aus sechs MusikerInnen. Ihr Debüt-Album "Any city"
erschien dann 2005 auf Alternative Tentacles und etwas über ein
Jahr später legen sie jetzt ihren zweiten Longplayer vor.
Musikalisch gesehen ist die Band nicht unbedingt Alternative
Tentacles typisch. Pilot Scott Tracy spielen eine abgefahrene
Mischung aus Punk, Rock, Pop, Elektro und New Wave, die sich
definitiv in keine Schublade stecken lässt. Die Mucke ist extrem
trashig, sehr abwechslungsreich und die 13 Songs lassen schnell
80er Disco feeling aufkommen. Natürlichen darf dabei auch eine
Orgel bzw. Keyboard nicht fehlen. Der poppige Einschlag, zuckersüße
Melodien und die verträumte Stimme der Sängerin machen das zweite
Album extrem eingängig ... ich habe mich beim Hören des Album öfters
beim Mitwippen mit dem Fuß erwischt :-)
Etwas enttäuscht bin ich dann allerdings von der Aufmachung. Sieht
das Cover noch vielversprechend aus und passt gut zum 80er-New-Wave
Einschlag der Band, so enttäuscht das Booklet dann aber auf ganzer
Linie. Im zweitseitigen Booklet finden sich ausser den Namen der
Bandmitglieder keine weiteren Infos. Auch auf die Texte wurde komplett
verzichtet. Hier hätte man sich wirklich etwas mehr Mühe geben können.