On Broken Wings - Plattenkritiken

On Broken Wings - It's all a long goodbye - CD / Band-Homepage / Alveran Records

Tracklist:

01.) Suffer
02.) Pushing up daisies
03.) More than life
04.) Hell or high water
05.) Frozen Over
06.) Tongue in teeth
07.) Listless
08.) Nothing new
09.) Deadpool
10.) I do my crosswords in pen
11.) Ashes and snow

Kritik:

Die Band On Broken Wings kommen aus Boston. Wie lange sie
schon existieren weiss ich leider nicht, ich weiss nur dass
das hier wohl der zweite Longplayer der Band ist, die damit
auf Alveran Records gelandet ist.
Musikalisch gibts hier derben Mosh-Core mit grunzendem Gesang.
Ging das letzte Album der Band noch eher in die Hardcore-Richtung,
so steht hier eindeutig der Black Metal im Fordergrund, was nicht
unbedingt schlechter klingt. Düstere Black-Metal Gitarren Riffs
gepaart mit Mosh-Attacken. Insgesamt kommt das Ganze zwar manchmal
etwas schleppend daher, die nötige Energie und Härte ist allerdings
immer vorhanden. Habe zwar 2 bis 3 Anläufe mit dem Album gebraucht,
mittlerweile bin ich aber ziemlich begeistert.
Zur Aufmachung kann ich leider auch hier nicht viel sagen, da ich
wie bei der Donnybrook CD nur eine Promo-Kopie im Papp-Einleger
bekommen habe ... Texte habe ich leider auch keine zur Hand.